Land Rover Defender: Apokalypse Monster

Auto & Reise

Falls irgendwann die Apokalypse bevorsteht, dann sollte man gerüstet sein! Wie sollte das besser gehen, als mit dem richtigen Auto? Alles, was man braucht, ist ein geländetaugliches Fahrzeug, welches so schnell nicht kaputt gehen kann. Wie praktisch, dass es den Land Rover Defender gibt, nur dass dieser noch nicht ausreicht. Für die wirklich extremen Situationen gibt es den Land Rover Defender Big Foot, wobei der Name hier definitiv Programm ist! Mit diesem Fahrzeug hinterlässt man wahrlich große Fußabdrücke, denn ähnlich wie der Mercedes G 500 4×4² ist auch der Land Rover Defender Big Foot ein wahrer Outdoor Freund. Nicht nur die Bereifung für das Gelände macht hier den Unterschied, sondern auch die dadurch nötige Erhöhung des Fahrwerks. Rustikal und doch praktisch, das ist auch Teil des Charmes, welches dieses Auto ausmacht. Angetrieben wird der Defender von dem bereits bekannten Dieselmotor mit knapp 200 PS. Wer nun denkt, das reicht nicht, dem sei gesagt, dass Drehmoment bei einem wahren Geländewagen deutlich wichtiger ist und das hat der 2.2 Liter Turbo Diesel! 

 Nützlich dürfte auch die Seilwinde sein, so ist man vollkommen eigenständig in der Lage sich aus verfahrenen Situationen zu befreien. Zu sehen war Big Foot übrigens auch schon bei James Bond, wo er auf 3500 Metern über dem Meeresspiegel genau in seinem Element war und bei einer Verfolgungsjagd sein Können beweisen musste. Leider gibt es den Land Rover Defender nicht mehr zu kaufen, denn im Gegensatz zur Mercedes G-Klasse wurden die EU-Normen nicht mehr erfüllt. Schade, denn der Defender ist im Gelände ein wahrer Alleskönner, welchen man heute gar nicht mehr so leicht findet.

MEHR AUS DEM WEB

© MAN ON A MISSION. All rights reserved | |

Was sagst du? Klicke auf die Emoji!

cool

Cool

haha

Haha

want

Ich will

wow

Wow

angry

Wütend

5 out of 5 with 2 ratings
  • ´
    ´
    ´
    ´
    ´