Tattoos: Worauf Frauen stehen und was du nie stechen lassen solltest

Inspiration & Lifestyle

Tattoos sind sexy – und das nicht nur bei den Damen, sondern vor allem auch bei Männern. Dabei ist die Motivwahl für den erotischen Faktor entscheidend. Schließlich sagen Tattoos nicht nur etwas über seinen Träger aus, sondern wirken auf eine bestimmte Weise anziehend. Allerdings sind wir Frauen auch in diesem Fall ein wenig anspruchsvoll. Mittlerweile gibt es die unterschiedlichsten Tattoo-Stile und auch Motive, mit denen Mann sich den Körper verschönern kann.

Thema: Gesichts-Tattoos

Tattoos im Gesicht sind generell mit Vorsicht zu genießen. Immer noch melden sich hier Stimmen, die von Knast-Tattoos sprechen. Und in den meisten Fällen sieht es auch leider so aus. Nur die wenigsten Frauen können sich vorstellen, mit einem Mann Intimitäten auszutauschen, wenn dieser ein Gesichts-Tattoo hat. Also, liebe Männer, bitte lasst die Finger von Gesichts-Tattoos! Tattoos am Hals, sofern diese gut gestochen sind und auch das Motiv richtig gewählt wurde, können sehr anziehend und erotisch sein.

MEHR AUS DEM WEB

Der Name der Verflossenen

Also, bitte liebe Männer. Welche Frau möchte auf dem Oberarm oder gar der Brust den Namen der Vorgängerin sehen? Ich kenne wirklich keine Frau, die damit nicht doch irgendwo ein Problem hat. Ganz krass wird allerdings noch, wenn der eine Name durchgestrichen oder durch einen anderen weiblichen Namen ersetzt wird. Ein ganz böses No go. Wer die Liebe seines Lebens gefunden hat und sich wirklich sicher ist, mit dieser einen Frau das Leben verbringen zu wollen, könnte sich unter Umständen für ein Partner-Tattoo entscheiden. Das wiederum hat einen hohen Reiz für die eigene Partnerin.

Tattoo-Ideen, die nur Männer verstehen

Die gespreizten Frauenbeine unter den Armen, lustige Comic-Figuren auf der Glatze und nette Hinweise, was Frau unterhalb der Gürtellinie des Mannes erwarten, sind eher Tattoo-Motive, die nur Männer verstehen und mögen. Das weibliche Geschlecht ist da doch etwas anders veranlagt. Mit einem gut gestochenen Oberarm-Sleeve oder einem netten Rückenbild könnt ihr uns schon eher beeindrucken. Das Gleiche gilt natürlich für Brust-Tattoos oder Ganzkörper-Projekte. Schließlich möchten wir Damen auch was zu gucken haben.

Was 2018 in puncto Tattoos angesagt ist

Wer jetzt noch vor seinem nächsten Tattoo-Termin ein paar Anregungen braucht, um die Frauenwelt mit seinem neuen Kunstwerk beeindrucken zu können, kann diese hier auch noch bekommen. Neben den galaktischen Motiven, sprich alles, was mit dem Weltraum zu tun hat, sind geometrische Formen in diesem Jahr in den meisten Tattoo-Studios an der Tagesordnung. Das Gleiche gilt für Blackout-Tattoos. Bei diesem Stil werden Körperstellen großflächig mit schwarz gefüllt und Muster oder Motive werden freigelassen – ähnlich, wie bei einem Foto-Negativ.

Bildquelle

Mehr Babes »

© Instagram. All rights reserved |

Was sagst du? Klicke auf die Emoji!

cool

Cool

haha

Haha

want

Ich will

wow

Wow

angry

Wütend

5 out of 5 with 3 ratings
  • ´
    ´
    ´
    ´
    ´