Taylor Swift  Neues Video bricht alle Rekorde

Taylor Swift: Neues Video bricht alle Rekorde

Musik & TV

Das Musikvideo hat in 48 Stunden bereits über 56 Millionen Views gesammelt. 2 Millionen Mal gab es den Daumen hoch – 300.000 Mal nach unten. Insgesamt hat der YoutTube-Kanal der 27-Jährigen schon 23 Millionen Abonnenten gesammelt. Es könnte also jeder Fan mindestens zweimal das Video angeschaut haben und schon kämen wir auf die Anzahl der Aufrufe. Insofern wiederum gar nicht so sensationell, oder? Wer genau hinschaut: Taylor Swift hat zu Beginn des Video ausnahmsweise einmal das Make-Up abgelegt, als sie aus dem Grab klettert. Im Gegensatz zur ungeschminkten Frau Swift, haut das Lied einen beim ersten Anhören jetzt nicht sofort vom Hocker. Aber keine Sorge – es wird solange im Radio laufen, bis es gefällt ein Ohrwurm wird. 

 Einige Szenen aus dem Video kommen euch vielleicht auch bekannt vor. Sei es aus Film oder anderen Musikvideos. Aber es ist zumindest schön poppig und flashy, so wie wir das von ihr erwarten. Look what you made me do.  So lautet auch der Titel des neuen Hits aus ihrem Album „Reputation“, das am 10. November erscheint. Am Ende des Videos – ab etwa 3:40 – lernen wir dann noch die 14 verschiedenen Persönlichkeiten von Taylor auf einmal kennen. Zumindest wird da nicht gesungen.

MEHR AUS DEM WEB


Was sagst du? Klicke auf die Emoji!

Cooles Smily von Man On A MissionCool
Lachendes Smily von Man On A MissionHaha
Ich will Smily von Man On A MissionIch will
Wow Smily von Man On A MissionWow
Wütendes Smily von Man On A MissionWütend

© MAN ON A MISSION. All rights reserved | |

  • Arrival: Ein Film, mehr als authentisch
    Eric Clapton: The Godfather of Blues
    Silicon Valley Staffel 6: HBO beendet Tech-Comedy mit finaler Staffel
    Wie Rammstein entstanden ist – harter Sound für harte Kerle
    Chuck Berry: eine Legende mit der Gitarre und Vater des Rock'n'Roll