Attractive passionate couple is having sex on kitchen.

Geständnis: Abrechnung mit der Ex und ihrem schrägem Sex

Spaß & Unterhaltung

Endlich darf ich mal rauslassen, was mich an meiner Ex immer genervt hat. Und da bin ich nicht der Einzige. Ich liebe Sex! Aber Frauen verlangen und erwarten sooft imaginäre, artistische Kunststücke, die nicht zu erfüllen sind. Das sind Lustkiller und Zeitfresser Ihr wisst, wovon ich spreche. Hier sind einige Beispiele, wieso – weshalb – warum Beziehungen in die Brüche gehen, weil deine Ex-Freundin drastische Sexfantasien von dir verlangt hat:

Schreien, bis der Arzt kommt

Wenn Frauen Pornos gucken möchten und geil finden, ist das erst einmal super. Aber, was sie nicht verstehen: Film ist Film. Porno ist (und bleibt) Porno. Sie versuchen krampfhaft so zu sein und sich zu verhalten, wie es die silikonschweren, blondierten „Schaupielerinnen“ in nuttigen Highheels vormachen. Verrenkungen, Hot Yoga, ständiges über die Lippen lecken, sind nicht wirklich etwas für das Bett zu Hause. Und das Schlimmste: Meine Ex wollte auf Teufel komm raus das Stöhnen und Schreien kopieren. Das hat mich immer an eine brünstige Wildsau erinnert. Die Schreie waren lauter, als ein Presslufthammer und keine Spur erotisch. Anstatt mir ein Kondom überzuziehen, war mein erster Griff zu Ohrstöpseln.

MEHR AUS DEM WEB

Dreier – Vierer – Massenfick

 Neeeee. Nicht mein Ding. Zu viel Haut, Schweiß und Arbeit. Muss ich nicht haben. Damals hat meine liebe Marlies immer und immer wieder davon geschwärmt, dass sie mal ein Sexabenteuer mit „mehreren“ haben möchte. Dann habe ich gefragt „Mit Willi aus dem Kegelclub?“. Aber so ganz konnte sie sich nicht entscheiden. Mal wollte sie eine Frau dabei haben und drei Tage später lieber einen Kerl. „Und was sollen wir dann machen? Was muss ich machen?!“. Sie antwortete mit leuchtenden Augen und einem Schulterzucken. Aber bis heute weiß ich nicht, was ich verpasst habe oder was so sensationell an einer weiteren Person in meinem Boxspringbett sein soll.

Promi – Fantasien

 Auf diese Beichte hätte ich gerne verzichtet. In einem Anflug von Ehrlichkeit hatte mir meine Ex anvertraut, dass sie sich während unseren Sex einen anderen Partner vorstellt. Das muss man sich mal reinziehen. Ich acker, schufte und gebe mein Bestes, und dann erfahre ich, dass Madame die ganze Zeit George Clooney, Batman oder den Silbereisen vor Augen hat. Das geht gar nicht. Da hätte sie auch gleich sagen können „Schatz, ich habe Genitalherpes“ oder „Schatz, beeil dich mal, gleich fängt der neue Tatort an“.

Selbstbefriedigung mit Publikum

MEHR AUS DEM WEB

 Beim Onanieren hört bei mir der Spaß auf. Ich will meine Ruhe, meinen Orgasmus und fertig. Marlies sah das ganz anders. Sie wollte mir einreden, dass es etwas Besonderes sei, wenn sie mir dabei zuschauen durfte. Ich habe es versucht. Allerdings brauchte in anstelle der gewohnten 49 Sekunden beinahe eine halbe Stunde. Im Gegenzug war sie auch ihrerseits sehr ungehemmt und ließ mich an ihrer intimen Show mit weit gespreizten Beinen teilhaben. Beim ersten Mal war es ganz ok. Beim zweiten Mal besser… Nur, als sie den Wunsch äußerte, es auch mal vor dem Briefträger zu machen, habe ich resigniert.

Selten: nicht gut

Sex, einmal bei Sonnenwende oder bei Vollmond, wenn der Sonntag auf einen ungeraden Tag fällt und die Einhörner zum verwunschenen Brunnen kommen. Das war mir zu wenig. Für meine Ex genau richtig. Für welchen Mann im Multiversum reicht das??! Selbst, wenn der sensationellste, geilste und frivolste Sex dir die Schamhaare kochen lassen, ist mangelnde Quantität Scheiße.

50 Shades of… nicht schon wieder

 Modellmädchen und ein pervers reicher Gentleman mit einem Gesicht und Körper wie aus dem Bilderbuch. Sehr realistisch. Meine Ex und ich passen da nicht ganz in diese Kategorie. Also musste sie alles überkompensieren, was die SM Welle zu bieten hat. Würgen, beißen, fesseln und Sextoys, die mehr an ein Hundespielzug oder eine Ladestation erinnern. Bis ich verstanden habe, wie so ein neumodisches Ding funktioniert und zum Einsatz kommt, war die Geilheit schon abgetötet worden. Dann sollte ich es ihr plötzlich an öffentliche Orten besorgen. Neee, nicht mit mir, bin doch kein Roboter und bei fünf Grad im Regen war mein kleiner Franzi auch nicht willig. Zum Schluss versuchte meine Ex mich für Rollenspiele zu begeistern. Mal musste ich als Pilot und Trucker herhalten. Das andere mal einen französischen Professor der Kunstgeschichte zum Besten geben. Das anze Theater hat mich zu sehr an Karneval erinnert nur, dass es keine Bonbons gab. 

Romantik, pfui

 Was ist so besonders an Rosen? Warum sollte ich mir die Mühe machen tausend Teelichter im Haus zu verteilen und anzuzünden? Nicht mein Ding. Auch das stundenlange räkeln in der Badewanne wird viel zu überschätzt. Mit zwei Personen ist es zu eng und wenn du die Seite mit dem Wasserhahn erwischst, bist du richtig am Arsch. Nach jahrelangem Gemecker, dass ich doch mal bitte romantisch sein könnte, habe ich mich tatsächlich dazu hinreißen lassen für meine Ex zu kochen. Von der ersten Sekunde an, konnte ich mir anhören, was ich alles falsch gemacht hatte. Toast Hawaii wäre kein echtes romantisches Menü. Die Küche sähe aus wie ein Schweinestall und vor der Glotze während Germany’s Next Top Model läuft zu essen, könnte ich auch alleine. Das war mir eine Lehre. Einmal und nie wieder.

MEHR AUS DEM WEB

© MAN ON A MISSION. All rights reserved | |

Was sagst du? Klicke auf die Emoji!

cool

Cool

haha

Haha

want

Ich will

wow

Wow

angry

Wütend

  • ´
    ´
    ´
    ´
    ´