Mission(ary): Diese Stellung ist out

Spaß & Unterhaltung

Jeder kennt sie, jeder nutzt sie, keiner braucht sie?! Diese weltbekannte Stellung wird seit den 50er-Jahren „Missionarsstellung“ genannt – und ist das Symbol für normalen, ehelichen und langweiligen Sex. Bei der Missionarsstellung liegt der Mann auf der Frau. Daher auch der Ausspruch: „Die Beine breit machen“. Mit Missionaren hat diese Stellung aber nichts zu tun. Sex ist der Kirche schon immer ein Groll gewesen und von Stellungen kann gar nicht erst die Rede sein. Man vermutet, diese Bezeichnung kam zustande, um die „Normalität“ dieser Stellung zu verdeutlichen. So wäre die Missionarsstellung die einzige, die nach den christlichen Missionaren während dem ehelichen Sex erlaubt ist. Sex ist geil, macht Spaß und soll gefälligst in allen Positionen praktiziert werden. Wer das anders sieht, kann sich gerne missionieren lassen.  Der moderne Mann ist davon unbeeindruckt, hat Rumms in der Hose und denkt ständig an seine Mission. Er hat sein Sexleben im Griff und schwimmt sicher nicht einfach mit dem Strom. Also. Lass die Missionarsstellung endlich mal sein.

Hier 5 Gründe warum die Missionarsstellung mittlerweile out ist

1. Die Missionarsstellung hat jeder schon einmal praktiziert. LAANGWEILIG!  2. Die einzigen Tiere, die genau so SEX haben sind: Faultiere und bestimmte Affenarten. Ein Löwenbulle weiß was er tut… 3. Bei anderen Stellungen werden Klitoris und G-Punkt aus einem anderen Winkel stimuliert. Mehr Spaß für Sie! 4. Die Missionarsstellung ist eine der bewegungsärmeren Stellungen. Hier verbrennst Du nur wenig Kalorien. Popp Dich schlank!  5. Höhlenmalereien zeigen Menschen beim Sex, die sich anschauen. Die Missionarsstellung ist vielleicht der frühest praktiziertesten Stellungen. Ganz schön old-fashioned ! 

MEHR AUS DEM WEB

Deine Mission: Guter Sex!

Natürlich gibt es jetzt viele die sagen: Back to the roots. Die Missionarsstellung ist sehr intim und man sieht sich dabei direkt an. Das ist schön. So kann man Kinder machen. Und nu? Jeder der weiß, wie intensiv andere Stellungen sind, wie z.B. Reverse Cowgirl, wird verstehen, woher der Abgesang auf diese altmodische Stellung kommt. Viele Frauen bevorzugen übrigens die Reiterstellung. Warum? In diesem Winkel stimuliert Dein Penis den G-Punkt. So bringst Du Sie eventuell sogar zum Squirting! In der Missionarsstellung kannst Du das lange versuchen. Amen.  Also, Muchacho. Denk an Deine Mission und probier Dich aus. Willst Du nicht gleich Vater sein, steck Ihn auch mal anders rein. Und vor allem: Nicht immer (so langweilig) von vorne, Mann.

© MAN ON A MISSION. All rights reserved | |

Was sagst du? Klicke auf die Emoji!

cool

Cool

haha

Haha

want

Ich will

wow

Wow

angry

Wütend

  • ´
    ´
    ´
    ´
    ´