Dallas Mavericks nach der Ära-Nowitzki: Endlich wieder Playoffs?

Sport & Fitness

Nach drei Spielzeiten ohne Playoffs scheint das Ex-Team von Basketball-Legende Dirk Nowitzki endlich wieder Chancen auf die Post-Season zu haben. Die Hoffnungen ruhen dabei auf einem neuen Traum-Duo. Wertvollster Spieler der regulären Saison 2007, wertvollster Spieler der Finals-Serie 2011, Rang sechs in der all-time scoring list der NBA – Dirk Nowitzki hat so ziemlich alles erreicht, was man als Basketballspieler erreichen kann. Trotzdem lagen die Erfolge mit seinen Mavericks schon einige Jahre zurück. Nach dem Gewinn der Meisterschaft 2011 war danach spätestens in der ersten Playoff-Runde Schluss. Nachdem „Dirkules“ mit 40 Jahren zum Ende der vergangenen Spielzeit seine aktive Karriere beendet hatte, beginnt für Dallas nun eine neue Zeitrechnung ohne ihren Helden.

Porzingis kehrt nach langer Verletzungspause zurück

Allerdings hatte der Besitzer der Mavs, Mark Cuban, bereits einen Nachfolger für den Deutschen nach Dallas geholt. In der letzten Saison wurde Kristaps Porzingis von den New York Knicks zum Team von Trainer Rick Carlisle getradet. Der Lette erholte sich aber noch von einer langwierigen Verletzung und durfte erstmals in dieser Saison ran.  Erreicht der 24-Jährige sein altes Level, könnte er ein ganz wichtiger Faktor für die Mavericks werden. Mit 20,1 Punkten sowie 8,3 Rebounds pro Spiel legte Porzingis bisher starke Zahlen auf, was den Mavs-Anhängern natürlich Hoffnungen auf eine goldene Zukunft macht.

MEHR AUS DEM WEB

Doncic mit überragenden Werten

Der beste Spieler der Mavs ist aktuell aber ganz klar Luka Doncic. Nachdem der Slowene bereits in der letzten Saison im Schnitt 21,2 Punkte, 7,8 Rebounds sowie 6,0 Assists auflegte und zum Rookie of the Year gewählt wurde, hat der erst 20-Jährige nochmal einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht. Der Beweis: Pro Spiel macht Doncic bisher 28,1 Punkte, holt 10,4 Rebounds und steuert 9,3 Assists bei. Wahnsinns-Statistiken für einen Spieler, der erst sein zweites NBA-Jahr bestreitet. 

Dallas startet überraschend gut in die Saison

Viele Experten sehen Doncic als den Hauptgrund für den positiven Saisonstart der Mavericks.

  • Mit insgesamt fünf Siegen sowie drei Niederlagen stehen die Mavs aktuell auf Rang neun.
  • Neben dem Slowenen funktioniert Dallas aber auch sehr gut als Team.
  • Durch die Vertragsverlängerungen von Kleber, J.J. Barea, Dwight Powell und Dorian Finney-Smith sowie den Verpflichtungen von Boban Marjanovic, Delon Wright und Seth Curry besitzt die Mannschaft eine starke Kader-Tiefe, was Trainer Carlisle einige Aufstellungsoptionen gibt.

Dirk Nowitzki Erfolge Trotzdem wird der Kampf um die Playoffs extrem hart: Der Westen ist so stark besetzt wie nie, einige Playoff Plätze dürften für Teams wie die Lakers oder die Clippers bereits reserviert sein. Am Ende dürften die Mavs wohl mit mehreren Mannschaften (z. B. Spurs, Pelicans, Blazers) um die letzten Tickets für die Post-Season kämpfen. Allerdings hat das Team von Carlisle einen entscheidenden Vorteil: Mit Porzingis und Doncic haben sie zwei junge, hochtalentierte Spieler im Kader, die – obwohl sie bereits starke Zahlen auflegen – ihre Zukunft noch vor sich haben und mit jeder gemeinsamen Partie ihr Zusammenspiel verbessern.

Bildquelle

© MAN ON A MISSION. All rights reserved | |

Was sagst du? Klicke auf die Emoji!

cool

Cool

haha

Haha

want

Ich will

wow

Wow

angry

Wütend

  • ´
    ´
    ´
    ´
    ´