mögliche Design  PlayStation 5 spaltet  Gamer

Das mögliche Design der PlayStation 5 spaltet die Gamer

Gaming

Wenn im Herbst die neue Konsolengeneration von Sony und Microsoft auf den Markt kommt, findet das jahrelange Duell um die Vorherrschaft am Markt eine Neuauflage. Auch diesmal werden wieder beide Hersteller versuchen, einen entsprechenden Vorsprung herauszuarbeiten. Die Ansätze dazu sind unterschiedlich.

Welches Game tritt gegen Halo an?

Aus der Erfahrung der letzten zwanzig Jahre weiß man, dass mehrere Punkte über den Erfolg oder Misserfolg einer neuen Spielkonsole entscheiden. Einer davon sind die Games, die zum Verkaufsstart verfügbar sind. Hier ist es Sony bislang noch nicht gelungen ein überzeugendes Kaufargument zu liefern. Ganz anders tritt hier schon die Xbox Series X auf. Microsoft hat seinen größten Spiele-Hit reaktiviert. Halo geht mit dem Start der neuen Konsole in seine sechste Auflage. Zwar entpuppte sich der bislang fünfte Teil als ziemliche Enttäuschung und reihte sich in die Liste jener Spiele ein, deren Ende enttäuschte, doch das sollte sich mit dem verkündeten Neustart nun ändern. Der Master Chief begleitet die Xbox seit ihrer ersten Ausgabe und war immer ein Garant für den Erfolg. Nun rückt das Verkaufsargument Nummer 1 für die Xbox Series X neuerlich aus, um die PlayStation 5 herauszufordern.

MEHR AUS DEM WEB

Eine optische Weiterentwicklung der PlayStation 4?

Während das Design der neuen Microsoft Spielkonsole schon etwas länger feststeht, hüllte sich Sony bisher in Schweigen. Dementsprechend blühen die Spekulationen. Zwar gab es bereits sehr früh erste Fotos der Entwicklerversionen, doch diese waren schon in der Vergangenheit kein Hinweis auf das finale Design. Zu unterschiedlich sahen die Entwürfe und endgültigen Designs aus, als dass Rückschlüsse auf das Aussehen der PlayStation 5 möglich gewesen wären. Seit einigen Tagen versetzt ein Konzeptbild die Community neuerlich in Aufregung. Das Online-Portal LetsGoDigital hat Bilder veröffentlicht die zeigen, wie die Konsole in schwarzer Optik aussehen könnte. Das Design orientiert sich dabei durchaus an der PlayStation 4 und bietet dabei eine Weiterentwicklung der Formsprache. Die dunkelblaue LED-Beleuchtung der Konsole tritt dabei verstärkt in den Vordergrund. So ansprechend das Design auch aussieht, so unsicher ist diese Studie. Es ist durchaus möglich, dass sich Sony dazu entschlossen hat das Aussehen seiner Spielkonsole drastisch zu verändern. Microsoft hat das bereits vorgezeigt. Schließlich kämpfte der japanische Hersteller auch bisher immer wieder mit Kühlungsproblemen. Die technisch potente Ausstattung der neuen Generation könnte einen Designwechsel gewissermaßen „erzwungen“ haben, um diese zu lösen.

Enthüllung im Mai?

Zuletzt erhielten Gerüchte über eine offizielle Enthüllung der PlayStation 5 wieder Auftrieb. Der Analyst Daniel Ahmad tweetete mehrfach, dass Sony für Mai dieses Jahres einen Showcase-Event plane. Dort sollen dann die letzten Geheimnisse rund um die Nex-Gen-Konsole der Japaner gelüftet werden. Das wäre durchaus im Sinne der Gaming-Fans, schließlich soll auch Microsoft seine Xbox Series X im Mai erstmals in Aktion zeigen. Sollte es dazu kommen, dann wäre die Bekanntgabe der Verkaufspreise der nächste Schritt. Diese sind seit Monaten heftig umstritten.

So teuer wie noch nie?

Wie vor jeder Enthüllung einer neuen Generation schießen auch diesmal unzählige Spekulationen durch den Raum. Die mögliche Bandbreite der Preise erstreckt sich dabei über rund 200 Euro. Ging man zunächst davon aus, dass die PlayStation 5 und die Xbox Series X rund 449 Euro kosten werden, hieß es bald danach, dass der Preis eher weiter unten angesetzt werden würde. Sogenannte Insider sprachen von 399 Euro. Wenig später war alles anders, Preise von bis zu 499 Euro schienen nicht ausgeschlossen. Das sollte sich neuerlich ändern, als die technischen Spezifikationen beider Spielkonsolen auf dem Tisch lagen. Spezialisten begannen die Konsolen anhand der bekannten Komponenten nachzubauen und stellten überrascht fest, dass die Einzelpreise der Teile enorm waren. PS5 Controller Quelle: pixabay.com/photo/2016/02/23/02/17/controller-1216816_960_720.jpg Daher gehen die meisten Experten derzeit davon aus, dass die beiden Konkurrenten diesmal Preise von bis zu 599 Euro aufrufen werden. Das erscheint nicht ganz ausgeschlossen zu sein, wenn man die bereits kommunizierte Verkaufsstrategie von Sony berücksichtigt. Der japanische Hersteller hatte gerade erst angekündigt, die Zahl der produzierten Geräte beschränken zu wollen. Diese künstliche Verknappung könnte durchaus zu Wartezeiten führen, schließlich soll die PlayStation weltweit gleichzeitig auf den Markt kommen. Ob sich das als gute Idee erweist, wird sich erst zeigen. Schließlich lauert Microsoft nur auf eine Gelegenheit den langjährigen Konkurrenten um die weltweite Marktführerschaft endlich überflügeln zu können. Der Start im Duell um die Konsolen-Vorherrschaft beginnt voraussichtlich Ende November. Dann werden die Gamer wissen, ob die PlayStation 5 neuerlich die Nase vorne hat.

MEHR AUS DEM WEB

Was sagst du? Klicke auf die Emoji!

Cooles Smily von Man On A MissionCool
Lachendes Smily von Man On A MissionHaha
Ich will Smily von Man On A MissionIch will
Wow Smily von Man On A MissionWow
Wütendes Smily von Man On A MissionWütend

© MAN ON A MISSION. All rights reserved | |

  • Football Manager 2020: Ein Highlight für alle fußballbegeisterten Taktikfüchse!
    Need for Speed Heat: EA katapultiert 90er-Jahre-Flair auf 4K-Nextgen-Level
    Star Wars: Jedi – Fallen Order im Test: Nice Lichtschwert-Action & Star Wars-Porn vom Feinsten
    ESL ONE feiert 2020 DOTA 2 Major Debüt in Los Angeles
    NBA 2K20 ab sofort auf Google Stadia