World Poker Tournament

Die zehn erfolgreichsten deutschen Pokerspieler

Glücksspiel & Kasino

Poker gilt in den USA längst als Volkssport, einschließlich professioneller Spieler. Aber auch die Anzahl an Hobby- bzw. Amateurspielern nimmt stetig weiter zu. Die Faszination Poker hat aber längst nicht mehr nur die Vereinigten Staaten fest im Griff. Rund um den Globus zieht Poker die Menschen an und auch in Deutschland gehört Poker längst zu den etablierten Sportarten einschließlich Live Übertragungen im TV.Das Schöne am Poker ist, dass es Menschen aus allen Gesellschaftsschichten berührt und den Spielern unzählige Möglichkeiten bietet, am Spiel teilzunehmen. So werden Pokerabende im Freundeskreis veranstaltet, Pokertische in den Spielbanken von den Pokerfans besucht und es laden mittlerweile sogar virtuelle oder Live Pokertische in Online Casinos wie dem Vulkan Vegas Casino zum Spielen ein.In Deutschland ist Poker aber nicht nur ein besonders beliebtes Spiel. Es gibt hierzulande einige Pokerprofis, die sich zum Teil mehrere Millionen Dollar an Preisgeldern sichern konnten. Wirft man einen Blick auf die All Time Money List der 100 erfolgreichsten Pokerspieler der Welt, dann stellt man mit Erstaunen fest, dass sich unter den 100 erfolgreichsten Pokerspielern auch elf deutsche Profis befinden. Grund genug für uns, die zehn erfolgreichsten deutschen Pokerprofis genauer kennenzulernen.

1. Fedor Holz

Fedor Holz ist der mit Abstand erfolgreichste Pokerspieler in der Geschichte des deutschen Pokers. Der mittlerweile von der großen Bühne des Weltpokers zurückgetretene Holz gehörte während seiner aktiven Laufbahn zu den besten und bei den Gegnern gefürchtetsten Spielern der Welt. Holz wurde im Jahre 1993 in Saarbrücken geboren, ist aber mittlerweile in Wien zu Hause. Während seiner Zeit als Pokerprofi konnte er sich insgesamt mehr als 32 Millionen US-Dollar an Preisgeldern erspielen.

2. Christoph Vogelsang

Bei der Nummer zwei unserer Liste der erfolgreichsten deutschen Pokerprofis handelt es sich um einen noch aktiven Spieler. Der 1985 in Sassenberg im Münsterland geborene und mittlerweile in London lebende Christoph Vogelsang kann jedoch bereits jetzt auf eine beeindruckende Karriere zurückblicken. Vogelsang erspielte sich bisher Preisgelder in Höhe von mehr als 25 Millionen Dollar. Der Sassenberger belegte mehrere Top 10 Platzierungen bei den größten Pokerturnieren der Welt, dazu gehören etwa das Super High Roller Event der European Poker Tour, das World Series of Poker Event in Las Vegas 2014 sowie das Super High Roller Event auf den Bahamas.

3. Rainer Kempe

Rainer Kempe ist ein professioneller Pokerspieler aus Berlin, wo er 1989 geboren wurde. Für Kempe begann alles im Jahre 2015, als er beim Aussie Millions Poker Championship den zweiten Platz belegte und dabei 75.000 US-Dollar gewann. Seither ging es mit seiner Karriere steil bergauf und er konnte sich bisher rund 21.4 Millionen US-Dollar an Preisgeldern sichern. Das höchste Live Preisgeld, das sich der im englischen Brighton lebende Berliner je sichern konnte, betrug 5 Millionen US-Dollar.

4. Dominik Nitsche

Der 1990 in Minden geborene Dominik Nitsche belegt den vierten Platz auf unserer Liste der erfolgreichsten deutschen Pokerspieler. Nitsche, mittlerweile im schottischen Edinburgh wohnhaft, konnte sich bereits vier der begehrten Bracelets der World Series of Poker sichern. Insgesamt gewann Nitsche bisher mehr als 18 Millionen US-Dollar an Preisgeldern, darunter befinden sich 1.7 Millionen US-Dollar, die er allein für seinen vierten Platz beim Super High Roller Bowl China sichern konnte.

5. Ole Schemion

Der ebenfalls aus der Bundeshauptstadt Berlin stammende Ole Schemion konnte von Dezember 2014 bis Ende April 2015 einen ganz besonderen Rekord aufstellen. Während dieser 18 Wochen stand er nämlich ununterbrochen an der Spitze der Pokerweltrangliste, so lange wie niemand vor ihm. Der in Wien wohnhafte Schemion wurde 1992 geboren und konnte sich bisher über 16 Millionen US-Dollar an Preisgeldern sichern.

6. Steffen Sontheimer

Steffen Sontheimer stammt aus dem badischen Gernsbach, wo er 1990 das Licht der Welt erblickte. Der mittlerweile in Mannheim wohnhafte Badener wurde von einem Sportkameraden während seines Zivildienstes auf Poker Webseiten aufmerksam gemacht, wo er auch mit dem Pokerspielen begann. Mittlerweile gehört Sontheimer mit über 13 Millionen US-Dollar an gewonnenen Preisgeldern zu den Top 10 der erfolgreichsten deutschen Pokerprofis. Zu seinen Erfolgen gehören außerdem zahlreiche Top 10 Platzierungen bei namhaften Events wie der PokerStars Championship in Monte Carlo.

7. Hossein Ensan

Unsere Nummer Sieben hat eine besonders beeindruckende Karriere nicht nur als Pokerprofi, sondern auch als Mensch hinter sich. Hossein Ensan stammt aus dem Iran, wo er 1964 in Teheran geboren wurde. Im Jahre 1990 kam Ensan nach Deutschland, wo er sich als Taxiunternehmer durchschlug, bevor seine Pokerkarriere fahrt aufnahm. Der im nordrhein-westfälischen Greven lebende Deutsch-Iraner konnte sich bisher Preisgelder in Höhe von über 13 Millionen US-Dollar sichern und lässt sich nach wie vor in seiner Stammspielbank, der Dortmunder Spielbank Hohensyburg, sehen.

8. Koray Aldemir

Koray Aldemir ist ein weitere deutscher Pokerspieler aus Berlin. Aldemir wurde 1990 geboren und studierte vor seiner Pokerkarriere Betriebswirtschaftslehre in Cottbus. Der in Wien lebende Aldemir nimmt seit 2012 an Live Turnieren teil, wo es ihm gelang, mehr als 2 Millionen seiner insgesamt bisher mehr als 12 Millionen US-Dollar an Preisgeldern zu gewinnen. Zu seinen bedeutendsten Erfolgen gehören Top 10 Platzierungen bei der World Series of Poker Europe, dem Poker Masters sowie dem Gewinn der Triton Super High Roller Series auf den Philippinen, was ihm allein 1.2 Millionen US-Dollar einbrachte.

9. Phillipp Gruissem

Auf gewonnene Preisgelder in Höhe von 11.5 Millionen US-Dollar kann der Krefelder Philipp Gruissem zurückblicken. Der 1987 geborene und auf Malta wohnhafte Gruissem begann 2007 auf Online Plattformen wie PokerStars, Partypoker sowie Full Tilt Poker mit dem Pokerspiel. Der studierte Maschinenbauingenieur gewann im Laufe seiner Karriere das Event der World Series of Poker Asia Pacific in Melbourne sowie das Alpha8 Event der World Poker Tour in London sowie das Alpha8 Event auf St.Kitts. Allein für die beiden Alpha8 Siege erhielt der Deutsche ein Gesamtpreisgeld in Höhe von 2.5 Millionen US-Dollar.

10. Tobias Reinkemeier

Den zehnten Platz konnte sich der in Cuxhaven geborene Tobias Reinkemeier mit bisher gewonnen Preisgeldern in Höhe von knapp 11.2 Millionen US-Dollar sichern. Der in London lebende Norddeutsche begann im Jahre 2006 mit dem Online Pokerspiel. Im April 2010 gelang es dem im Jahre 1987 geborenen Reinkemeier, das High Roller Event der European Poker Tour in Monte Carlo zu gewinnen. Im Jahre 2014 belegte er beim Big One for One Drop in Las Vegas den fünften Platz und durfte sich im Zuge dessen über ein Preisgeld von mehr als 2 Millionen US-Dollar freuen.


Was sagst du? Klicke auf die Emoji!

Cooles Smily von Man On A MissionCool
Lachendes Smily von Man On A MissionHaha
Ich will Smily von Man On A MissionIch will
Wow Smily von Man On A MissionWow
Wütendes Smily von Man On A MissionWütend

  • Beim Einstieg in das Online-Casino bares Geld sparen
    Online-Glücksspiele - ein ernstzunehmender Wirtschaftszweig
    Die rasant steigende Beliebtheit der Online Casinos: Wieso der Boom?
    Die 6 außergewöhnlichsten Casinos Europas
    Ausgetrickst: 5 Fälle von Männern, die gegen das Casino gewonnen haben