Land Rover Defender: Apokalypse Monster

If one day the apocalypse is imminent, then one should be prepared! What better way to do that than with the right car? All you need is a vehicle suitable for off-road use, which cannot break down so quickly. How convenient that the Land Rover Defender exists, only that it is not yet sufficient. For the really extreme situations there is theLand Rover Defender Big Foot, whereby the name here is definitely program!

With this vehicle you leave truly big footprints, because similar to the Mercedes G 500 4×4² the Land Rover Defender Big Foot is a true outdoor friend. Not only the tyres for off-road use make the difference here, but also the resulting increacase in chassis height. Rustic yet practical, this is also part of the charm that makes this car so special.

The Defender is powered by the already well-known diesel engine with almost 200 HP. If you think that’s not enough, let me tell you that torque is much more important in a true off-road vehicle, and the 2.2 litre turbo diesel has that!

The cable winch should also be useful, so that you are able to free yourself from muddled situations completely independently. By the way, Big Foot could already be seen at James Bond, where he was exactly in his element at 3500 meters above sea level and had to prove his skills in a chase. ac

Unfortunately, the Land Rover Defender is no longer available for sale, because unlike the Mercedes G-Class, it no longer meets EU standards. It’s a pity, because the Defender is a real all-rounder in off-road conditions, which is not easy to find nowadays.

Martin

Martin ist Geschäftsführer der Kies-Media GmbH und Betreiber von ManOnAMission.de. Er interessiert sich für alles was mit IT, Logik und Männersport zu tun hat.

Vielleicht gefällt dir auch

Land Rover Defender: Apokalypse Monster

Falls irgendwann die Apokalypse bevorsteht, dann sollte man gerüstet sein! Wie sollte das besser gehen, als mit dem richtigen Auto? Alles, was man braucht, ist ein geländetaugliches Fahrzeug, welches so schnell nicht kaputt gehen kann. Wie praktisch, dass es den Land Rover Defender gibt, nur dass dieser noch nicht ausreicht. Für die wirklich extremen Situationen gibt es den Land Rover Defender Big Foot, wobei der Name hier definitiv Programm ist!

Mit diesem Fahrzeug hinterlässt man wahrlich große Fußabdrücke, denn ähnlich wie der Mercedes G 500 4×4² ist auch der Land Rover Defender Big Foot ein wahrer Outdoor Freund. Nicht nur die Bereifung für das Gelände macht hier den Unterschied, sondern auch die dadurch nötige Erhöhung des Fahrwerks. Rustikal und doch praktisch, das ist auch Teil des Charmes, welches dieses Auto ausmacht.

Angetrieben wird der Defender von dem bereits bekannten Dieselmotor mit knapp 200 PS. Wer nun denkt, das reicht nicht, dem sei gesagt, dass Drehmoment bei einem wahren Geländewagen deutlich wichtiger ist und das hat der 2.2 Liter Turbo Diesel!

Nützlich dürfte auch die Seilwinde sein, so ist man vollkommen eigenständig in der Lage sich aus verfahrenen Situationen zu befreien. Zu sehen war Big Foot übrigens auch schon bei James Bond, wo er auf 3500 Metern über dem Meeresspiegel genau in seinem Element war und bei einer Verfolgungsjagd sein Können beweisen musste.

Leider gibt es den Land Rover Defender nicht mehr zu kaufen, denn im Gegensatz zur Mercedes G-Klasse wurden die EU-Normen nicht mehr erfüllt. Schade, denn der Defender ist im Gelände ein wahrer Alleskönner, welchen man heute gar nicht mehr so leicht findet.

Vielleicht gefällt dir auch