Huey Lewis  Comeback nach 10 Jahren

Huey Lewis: Comeback nach 10 Jahren

Musik & TV

Lange Jahre war es um Huey Lewis ruhig geworden. Nachdem fast zehn Jahre lang kein neues Material veröffentlicht wurde, kündigte Huey Lewis bereits vor geraumer Zeit ein Comeback-Album an. Doch wann dies veröffentlicht wird, steht noch in den Sternen. Denn ursprünglich wurde es für das Frühjahr 2019 angekündigt. Nunmehr ist gerüchteweise davon die Rede, dass es 2020 veröffentlicht werden soll. Der Grund für diese Unsicherheit dürften vermutlich die gesundheitlichen Probleme des Leadsängers von Huey Lewis and the News sein. Denn er erlitt 2018 direkt vor einem Auftritt einen Gehörsturz und verlor sein Gehör fast komplett. Deshalb mussten 2018 auch mehr als 40 Konzerte abgesagt werden.

Wer ist Huey Lewis?

Der gebürtige Kalifornier hatte 1979 seine eigene Band gegründet, die kurz darauf in Huey Lewis & the News umbenannt wurde. Mit dieser Kombo gelang es ihm in den 1980er Jahren, die Charts gewaltig aufzumischen. Huey Lewis landete mit seiner Formation Hits wie „Hip to be Square“ oder „Jacobs Ladder“. "Do you still love the recording process?" Johnny: I do, probably more than ever. I'm still both infatuated and obsessed by it, like cooking a dish for the first time or building a house; that sense of accomplishment. I get up every morning and think in that direction, "What can I do today to move the ideas in my head forward?" When you do it as much as I do, many times the song starts taking on a life and direction of its own, and I think that's probably the most exciting bit for me.As proof of my obsession, I still have the first reel of tape I ever recorded with a band, when I was 13 or 14 years old. For some reason I knew I had to have that tape for some sort of strange evidence as I got older . . . growth? I don't know. I've been the sort-of self-elected collector / archivist of HLN's tape library (along with my solo stuff) for the past forty years, going back to live "American Express" recordings from Uncle Charlie's. It was a natural interest for me.
 Nach einem äußerst erfolgreichen Jahrzehnt auf den Musikbühnen versuchte sich Huey Lewis zunehmend auch als Schauspieler. Die erste kleine Rolle hatte er bereits im Film „Zurück in die Zukunft“, für den er auch den Titelsong beisteuerte. Meist wurde Huey Lewis für Nebenrollen besetzt, etwa in „Short Cuts“. Für seine schauspielerische Leistung in diesem Film wurde er mit einem Golden Globe ausgezeichnet. Eine größere Rolle ergatterte er zusammen mit Gwyneth Paltrow in Traumpaare. Mit dieser nahm er auch den Song „Cruisin’“ im Duett auf. "Feeling at home...Huey Lewis is making his 11th appearance at the @AlfredDunhill Links Championship."

MEHR AUS DEM WEB

So ist Huey Lewis & the News entstanden

1979 schlossen sich Mitglieder der beiden Bands „Clouver“ und „Sound Hole“ zu einer neuen Formation zusammen. Ersterer hatte Huey Lewis bereits seit 1971 angehört. Die neue Formation nannte sich zunächst Huey Lewis and the American Express, benannte sich aber schon bald um. Erfolge feierte die Band bereits mit dem zweiten Album, „Sports“, welches sie auch außerhalb der USA bekannt machte. Neue Alben mit Hits erschienen während der 1980er Jahre fast im Jahrestakt. Ab Anfang der 1990er machten sich Huey Lewis & the News etwas rarer. So erschienen in dieser Dekade insgesamt lediglich zwei Alben. Darunter eine remasterte Fassung des Albums „Sports“ mit einigen bislang unveröffentlichten Titeln. Das nächste neue Album mit wirklich neuem Material sollte sogar erst 2001 erscheinen. In den folgenden Jahren gab es dann innerhalb der Band aus den verschiedensten Gründen einige Umbesetzungen. So hatte etwa der Gitarrist und Komponist Chris Hayes die Band aus familiären Gründen verlassen. Er wurde ersetzt durch Stef Burns. I'm comfortable performing live, but it took a while. Performing live is one thing . . . committing in front of a camera for time eternal is quite another. My maiden voyage was with my band Sound Hole, backing up Van Morrison at The Orphanage in San Francisco somewhere around 1974. This was back when a TV camera lens was about 99 inches in diameter (okay, it looked that big to me!). It was a three-camera shoot, and I had the feeling they were all pointing at me. I was scared out of my pants, and to this day, when I watch that performance, I can see my nervousness. I always wondered whether other people could see that in me, and somehow I don't think so . . . showbiz takes over, I guess. I think the video's up on YouTube somewhere. - Johnny

Huey Lewis and the News in American Psycho

Für diesen Monolog von Christian Bateman mit blutigem Ende ist Huey Lewis auch bekannt! 

Bildquelle


Was sagst du? Klicke auf die Emoji!

Cooles Smily von Man On A MissionCool
Lachendes Smily von Man On A MissionHaha
Ich will Smily von Man On A MissionIch will
Wow Smily von Man On A MissionWow
Wütendes Smily von Man On A MissionWütend

© MAN ON A MISSION. All rights reserved | |

  • Arrival: Ein Film, mehr als authentisch
    Eric Clapton: The Godfather of Blues
    Silicon Valley Staffel 6: HBO beendet Tech-Comedy mit finaler Staffel
    Wie Rammstein entstanden ist – harter Sound für harte Kerle
    Chuck Berry: eine Legende mit der Gitarre und Vater des Rock'n'Roll