Zu wenig nackte Gäste: Das FKK-Restaurant in Paris schließt

Spaß & Unterhaltung

Warst du schon in Paris? Der Stadt der Liebe und der Stadt, die bislang zum Schnecken essen im Adams Kostüm  eingeladen hat. Dazu mehr in einem meiner Berichte. Doch das war einmal … denn die Pforten des O’Naturel schließen sich.

Wo werden nun die FKK Anhänger der Stadt zu finden sein?

Nur ein Jahr war es Gästen aus aller Welt vergönnt, einmal ganz nackig zu speisen. Das Brüderpaar Mike und Stephane Saada hatten diese ausgefallene Idee – eine Gaststätte für FKK Anhänger einzurichten. Eine Idee, von deren sie sich jetzt endgültig verabschieden müssen, denn für Samstag, den 16. Februar 2019 ist die Schließung des O’Naturel geplant. Das O’Naturel hat eine sehr gediegene Bistro Küche zu bieten, wo die Geschmacksfreuden von keinem Gast wohl zu kurz kamen. An der Küche kann es also nicht gelegen haben. Viel mehr lag der Grund wohl daran, dass die Gäste ihre Kleidung bereits in der Garderobe abgeben mussten. Und zwar die gesamte, denn gespeist hat jeder Besucher so, wie er von Gott geschaffen wurde. Scheint so – als gebe es auf dieser Welt zu wenig mutige Menschen?

MEHR AUS DEM WEB

Schnecken essen im angezogenen Zustand anderswo

Die Webseite des Restaurants hat nun angekündigt, dass am Samstag, dem 16. Februar 2019 die Schließung bevorsteht. Die Gäste können nun also ihr Gewand wieder anbehalten und müssen sich eine andere Bistro Küche suchen, wo sie sich ihre Schecken schmecken lassen. Erst Ende des Jahres 2017 stand die Eröffnung an und nun steht die Schließung bevor, weil die nackten Gäste einfach ausblieben. Verwunderlich? Zumal die Französinnen und Franzosen echte Gourmets sind, ließen sie sich nicht zu dem Erlebnis hinreißen, einmal im Adams Kostüm  zu speisen. Die Hauptstadt von Frankreich und die kulinarische Hochburg von Europa ist somit um eine Errungenschaft leichter. Dem FKK Restaurant mitten in der Stadt, wo die Hüllen reihenweise gefallen sind.

Schnell sein heißt nun die Devise für all jene, die das Pariser FKK Restaurant noch besuchen wollen

Das Brüderpaar Mike und Stephane Saada, die als Betreiber des Nudisten Bistro galten, dankten noch jenen Gästen, die bereit dazu waren, sich zu diesem außergewöhnlichen  Gorumetfreuden hinreißen zu lassen und schmieden bestimmt schon weitere Pläne, mit welchem Erlebnis sie nun den Gast in den Bann ziehen. Wer wirklich noch nackt Schnecken essen gehen will in der Stadt der Liebe, der muss sich beeilen. Es geht sich zeitmäßig nicht mehr bei dir aus? Macht nix! Auch ein gutes Baguette mit Käse und einem guten Schluck Rotwein mundet in der Stadt der Liebe. Es müssen nicht immer gleich Froschschenkel in erlesener Weinsoße sein. Die Stadt erkunden und den Rucksack gefüllt mit typisch französischen Spezialitäten, auch das füllt den Magen und macht satt.

Warum lange in die Ferne schweifen, wenn das Gute doch so nahe

Wer wirklich auf Erlebnis Gastronomie aus ist, dem hat auch die Stadt Berlin allerhand zu bieten. Angefangen von der Wilden Mathilde bis hin zum Berliner Schlemmer Varieté. Im Ars Vini werden Freunde des Fondues belohnt. Denn das Arsi Vini gilt als das 1. Fondue  Restaurant in Berlin. Auch wie im Mittelalter tafeln, ist in der mittelalterlichen Gaststätte namens Tafelrunde in Berlin erlaubt. Oder wie wäre es mit einem echten Leichenschmaus im Krininalmenue? Also warum lange in die Ferne schweifen, zumal die Gastronomie von Berlin auf Abwechslung und Erlebnis geprägt ist.

Bildquelle

MEHR AUS DEM WEB

© MAN ON A MISSION. All rights reserved | |

Was sagst du? Klicke auf die Emoji!

cool

Cool

haha

Haha

want

Ich will

wow

Wow

angry

Wütend

5 out of 5 with 7 ratings
  • ´
    ´
    ´
    ´
    ´