Ross 128 B – Planet mit außerirdischen Leben?

Ross 128 B – Planet mit außerirdischen Leben?

Big Stories

Der Exoplanet Ross 128 B wurde nach wissenschaftlichen MaßstĂ€ben mit elf Lichtjahren Distanz nur einen Katzensprung weit entfernt entdeckt. Entdecker des steinigen Planeten ist das PlanetenjĂ€ger-System HARPS der EuropĂ€ischen SĂŒdsternwarte ESO, die am chilenischen La Silla-Observatorium liegt.

Planet mit lebensfreundlicher AtmosphÀre?

Die Forscher der ESO SĂŒdsternwarte fĂŒhrten eine umfassende Datenanalyse hochsensibler Spektralmesser durch, bei der sie den inaktiven strahlungsarmen Roten Zwergstern Ross 128 fanden, der von einem Exoplaneten mit 9,9 Tagen Umlaufgeschwindigkeit umkreist wird. Als Ross 128 B bezeichnet, hat der Planet eine geringe Masse und könnte nach den Forschungsergebnissen der Wissenschaftlicher eine lebensfreundliche OberflĂ€che haben. Bis zu seiner Entdeckung vergingen mehr als zehn Jahre.

MEHR AUS DEM WEB

Ross 128 B – KĂŒhl und steinig

Wie die Wissenschaftler berichten, weist der Exoplanet Ross 128 B zu seinem Heimatstern Ross 128 eine zwanzig mal nĂ€here Entfernung auf als die irdische Sonne. Die OberflĂ€chentemperatur auf dem Planeten könnte sich auf 20 bis minus 60 Grad Celsius belaufen. Wissenschaftlich wurde er als gemĂ€ĂŸigter steiniger Planet eingeordnet, auf dem außerirdisches Leben existieren könnte.Zur Zeit ist nicht klar, ob Ross 128 B innerhalb oder außerhalb der bewohnbaren Zone um seinen Roten Zwerg liegt. Planeten dieser Zone könnten flĂŒssiges Wasser aufweisen, was zumindest die Grundlage irdischen Lebens ist.

Ross 128 b Teleskop

Zweiter bewohnbarer Planet

In der NĂ€he unseres Sonnensystems zĂ€hlt Ross 128 zu den genĂŒgsamsten Sternen, dessen Exoplanet Ross 128 B ertrĂ€gliche Temperaturen bietet. Promixa B ist der erste Exoplanet auf dem Leben möglich sein könnte. Der Rote Stern 128 wird in schlappen 79.000 Jahren der unser nĂ€chster Nachbar sein. Im nĂ€chsten Schritt untersuchen die Forscher mit dem Extremly Large Telescope der ESO die AtmosphĂ€re des Planeten und sollte Sauerstoff gefunden werden, wĂ€re dies eine bedeutsame Entdeckung.Er hat eine 35 Prozent höhere Masse als unser blauer Planet und die Sonneneinstrahlung ist 38 Prozent höher, was zu flĂŒssigen Wasser fĂŒhren könnte. Neben Ross 128 B und Proxima B gibt es 18 weitere nĂ€chstgelegene Exoplaneten.

Topmoderne Teleskope zur AtmospÀren-Analyse

Die AtmosphĂ€re des Ross 128 B dĂŒrfte mit den geplanten Missionen analysiert werden, wie dem James Webb Space Telescope, Thirty Meter Telescope und European Extremly Large Telescope.Die Aufgabe wĂŒrde darin bestehen, Biosignaturen in der AtmosphĂ€re zu entdecken. Biosignaturen sind chemische Zusammensetzungen, die aus Sauerstoff, Methan oder Ozon bestehen könnten. In den nĂ€chsten Jahren der bevorstehenden Forschungsmissionen werden wir erfahren, ob Ross 128 eine lebensfreundliche atembare AtmosphĂ€re besitzt und bewohnbar ist.Informatives Video zum Thema Ross 128 B

MEHR AUS DEM WEB


Was sagst du? Klicke auf die Emoji!

Cooles Smily von Man On A MissionCool
Lachendes Smily von Man On A MissionHaha
Ich will Smily von Man On A MissionIch will
Wow Smily von Man On A MissionWow
WĂŒtendes Smily von Man On A MissionWĂŒtend

  • Hier sind fĂŒnf GrĂŒnde, warum wir den Klimawandel leugnen
    Mysteriöses Signal deutet auf ein neues Sternensystem hin
    Forscher finden ein Material, das CO2 in organische Materie umwandelt
    Reise nach Tschernobyl: Folgen des Unfalls heute
    Steigende Temperaturen: In Amerika entsteht ein Ring aus Feuer