Warum viele Männer so auf Motoren abfahren

Auto & Reise

Es stimmt, zumindest teilweise, dass Männer alles lieben, was laut, schnell, stark und überdimensional ist.

Doch gibt es auch die Männer, für die das Auto lediglich ein Fortbewegungsmittel ist. Zu welcher Spezies gehörst du?

MEHR AUS DEM WEB

Der Wettbewerb

Der motor- und autoliebende Mann mag vor allem den Rausch der Geschwindigkeit, das Röhren der Motoren, die Größe des Vehikels. Doch manchmal darf es auch klein und elegant sein: ein Cabrio soll her. Schnell muss es trotzdem sein. Jedem Mann sein Lieblingsfahrzeug! Es gibt auch Liebhaber für große und starke Traktoren.

Ob das alles sinnbildlich für den Mann ist? Groß, stark, schnell? Auch die technischen Raffinessen finden seine Begeisterung. Die Ausprägungen sind von Mann zu Mann ganz unterschiedlich. Will Er damit etwas kompensieren? Dazu gleich mehr.

Gepflegt muss es sein

Das Vehikel muss möglichst sauber bleiben. Vor Augen hat der Leser vielleicht den Mann, der ständig ein weiches Tuch in Griffnähe hat, um unsichtbare Flecken zu entfernen. Sofort nach dem Anhalten springt er aus dem Wagen und inspiziert einmal im Rundumgang, ob sich auch ja keine Fliege erdreistet hat, am Kühler klebenzubleiben. Ist dies aber doch der Fall, steht er kurz vorm Herzinfarkt. Die praktisch veranlagte Frau an seiner Seite weiß jedoch Rat. Gut, dass es die Frauen gibt.

Der Fachhandel hat den Braten schon lange gerochen und bietet eine breite Palette an Pflegematerialien, die auch alle ihren Preis haben. Doch schließlich will ja auch der Fachhandel leben. Das männliche Exemplar legt nicht immer Wert auf die Sauberkeit seines Körpers – auf das heißgeliebte Auto lässt er aber nichts kommen.

MEHR AUS DEM WEB

Ganze Wochenenden gehen zur Wagenpflege drauf. Wenn das keine Liebe ist! Die weibliche Hälfte hat sicher Verständnis dafür. Sie darf sich dafür allein beim Wellnesswochenende vergnügen. Einen Trost hat sie dabei: Er ist garantiert glücklich und kommt nicht auf dumme Gedanken. Oder aber doch?

Fachsimpeln unter Männern

Es dauert oft nicht lange bei Partys, Grillabenden oder Besuchen bei befreundeten Pärchen, und das Gespräch der Männer dreht sich nur noch um Autos. Eins ist mal sicher: peinliches Schweigen wird es hier nicht geben. Die Sache hat für das weibliche Geschlecht einen Vorteil, denn er ist gut aufgehoben.

Mehr braucht er nicht, um glücklich zu sein. Vielleicht wäre das mal eine Idee, wenn sie mal wieder shoppen will und er dazu absolut keine Lust hat. Ein Männerhort, der das Thema Auto zum Inhalt hat, wäre sicher gut besucht.

Was das alles psychologisch zu bedeuten hat

Tiere denken nicht darüber nach. Sie sind es, oder sie sind es nicht: größer, lauter, stärker, schneller, beeindruckender. Das schwächere Männchen zieht sich schnell zurück und sucht sich Gefilde mit noch schwächeren Männchen und spielt hier den starken Macker. Das ist der Lauf der Natur. Was aber hat der menschliche Mann vorzuweisen?

Möglicherweise fallen ihm sogar die Haare aus und er hat einen leichten Bauchansatz. Auch an der Größe (natürlich Körpergröße) fehlt es. Kommt er allerdings in einem großen, starken, schnellen und schicken Vehikel daher, spielt das alles beim weiblichen Geschlecht keine Rolle mehr. Er muss wohl ein Erfolgsgeheimnis haben, weshalb er sich so ein Auto leisten kann. Offensichtlich weiß er ja, worauf es ankommt. Er ist der Beste. Viele Frauen lassen sich leicht beeindrucken.

MEHR AUS DEM WEB

Winkt hier vielleicht sogar ein Millionentreffer? Das Aussehen eines Mannes ist dann zweitrangig, daran kann man schließlich arbeiten. Die unschlagbare Kombination ist natürlich, wenn er von Natur aus sogar noch unverschämt gut aussieht. Dann umschwirrt ihn das weibliche Geschlecht wie Fliegen den Honigtopf. Vorsicht, liebe Frauen, damit ihr nicht am heißgeliebten Blech klebenbleibt!

Und zum Schluss: Mehr Power – die Compilation!

© MAN ON A MISSION. Alle Rechte vorbehalten | |

Was sagst du? Klicke auf die Emoji!

cool

Cool

haha

Haha

want

Ich will

wow

Wow

angry

Wütend

  • ´
    ´
    ´
    ´
    ´