Weihnachtsmärkte im Norden

Die schönsten Weihnachtsmärkte im Norden Deutschlands

Ausflugsziele

Die Weihnachtszeit ist nicht nur die schönste und besinnlichste Zeit des Jahres. Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt gehört ebenso dazu, wie das Plätzchenbacken zu Haue. Weihnachtslieder singen und Bummel über den Weihnachtsmarkt darf dabei auch nicht fehlen.

Dresdner Striezelmarkt

Quelle: https://pixabay.com/de/photos/weihnachtsmarkt-dresden-deutschland-612706/
Weihnachtsmarkt Dresden
 Einer der beliebtesten Weihnachtsmärkte in Deutschland ist mit Sicherheit der Dresdner Striezelmarkt. Dieser ist ein echtes Highlight. In der Vorweihnachtszeit locken an der schönen Elbe mehrere wundervolle Märkte. Zudem ist es in Deutschland der älteste Weihnachtsmarkt, gegründet wurde dieser bereits im Jahre 1434. Der sächsische Kurfürst Friedrich II hatte damals einen Tag vor den „Heiligen Christabend“ gestattet, den eintägigen freien Markt abzuhalten auf dem Altmarkt. Der Dresdner Striezelmarkt geht 2019 bereit in die 585. Runde. Inoffiziell macht dies den Dresdner Weihnachtsmarkt somit zur Weihnachtshauptstadt in Deutschland. Durch die Dresdner Innenstadt kannst du dann bis zum 24. Dezember 2019 bummeln. Im Stallhof wartet bei mittelalterlichem Flair, neben dem prunkvollen Dresdner Schloss, der berühmte Dresdner Stollen. Außerdem kannst du dich von der sächsischen Volkskunst begeistern lassen und aus der Lausitz die Keramik, Korbwaren und Plauerener Spitze, wie auch Schnitzereien und gedrechselte Waren aus dem Erzgebirge bewundern. Das Stollenfest ist hier der absolute Höhepunkt, bei dem ein riesengroßer Stollen mit rund 4 Tonnen am 8. Dezember 2019 vom Zwinger über Semperoper, Hofkirche und Frauenkirche bis hin zum Striezelmarkt gezogen wird. Unter anderem gibt es auf dem Markt dann noch die mit 42 Figuren auf 14,6 m Höhe weltgrößte Stufenpyramide, die es sogar geschafft hat ins Guinness-Buch der Rekorde zu kommen. Der Dresdner Striezelmarkt ist somit nicht nur einer der schönsten Weihnachtsmärkte in Dresden, sondern in ganz Deutschland und steht bei vielen Weihnachtsfans auf der Bucket-Liste.

MEHR AUS DEM WEB

Der Weihnachtsmarkt in Leipzig

In Leipzig findest du den größten, freistehenden Adventskalender auf der ganzen Welt. Rund 857 Quadratmeter nimmt der Kalender ein und ist in eine ganze Hausfassade integriert, die jeden Tag mit bunten Fenstern bis zum großen Fest ein tolles Bild abgeben. Seit 1458 ist die Existenz des Weihnachtsmarktes in Leipzig belegt und noch heute zeugt ein historisches Etagenkarussell von seinem denkwürdigen Alter. Doch damit ist noch nicht genug: Leckereien, Geschenkideen und andere Waren warten in den rund 300 Ständen auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt auf dich. Die leckeren Spezialitäten Leipzigs sind ein weiteres Argument, den Weihnachtsmarkt zu besuchen. Dazu gehören unter anderem Leipziger Lerche, Räbchen und Allasch. Auf dem Augustusplatz warten dann noch viele weitere Fahrgeschäfte, eine Backstube und eine Wichtelwerkstatt. Größeren Kindern bietet die Modellbahnausstellung eine Menge Spaß und in Weihnachtsstimmung können sich alle bringen lassen vor der Weihnachtspyramide und dem finnischen Dorf. Am Wochenende gibt es am Alten Rathaus immer Konzerte von Posaunen-Bläsern. In Leipzig kannst du den Besuch des Weihnachtsmarktes mit einem Abstecher des Dresdner Striezelmarktes gut verbinden. Voneinander entfernt liegen beide Städte nur einen Katzensprung.

Der Weihnachtsmarkt am Hamburger Rathaus

In Hamburg findet jedes Jahr vor einem eindrucksvollen Rathaus einer der schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland statt. Das historische, schön verzierte Gebäude thront direkt neben der Binnenalster und bietet somit nicht nur einen tollen Ausblick, sondern dient den Schwänen auch als Treppe. In so gut wie jedem Stadtteil gibt es in Hamburg einen eigenen kleinen Weihnachtsmarkt, doch etwas ganz Besonderes wartet auf dich auf dem Rathausplatz. Von Circus Roncalli Direktor Bernhard Paul wurde die Architektur des Gebäudes entworfen und schmiegt sich wunderschön in das historische Bild und mutet heimelig an. An jedem Adventswochenende wird es ganz besonders schön, wenn am Rathaus die große Weihnachtsparade stattfindet. Dazu solltest du dir einen guten Platz aussuchen und es in vollen Zügen genießen. Das Motto dieses Weihnachtsmarktes lautet „Kunst statt Kommerz“ und somit wird bewusst auf das quietschbunte „Popcorn – Angebot“ auf dem Rathausmarkt verzichtet. Das auch mit Erfolg: Jedes Jahr zieht es rund drei Millionen Besucher auf den Weihnachtsmarkt in Hamburg [Anm. d. Red.: Die ehemels verlinkte Seite "https://www.hamburg.de/weihnachtsmarkt/" existiert nicht mehr.]. Der fliegende Weihnachtsmann kommt dabei besonders gut an. Über die Köpfe der Weihnachtsmarktbesucher schwebt er dreimal am Tag hinweg und wünscht allen Anwesenden eine schöne Weihnachtszeit. 

MEHR AUS DEM WEB

Der Weihnachtsmarkt in Bremen

Quelle: https://pixabay.com/de/photos/weihnachtsmarkt-bremen-blau-licht-325225/
Bremer Wheinachtsmarkt
 In der Innenstadt von Bremen sieht es wunderschön und weihnachtlich aus. Das UNESCO-Welterbe in Bremen ist der Dom und verleiht der Stadt eine einzigartige, winterliche Atmosphäre mit den beiden Türmen, die mit Weihnachtsmotiven angeleuchtet werden. Der Anblick könnte nicht schöner sein. Die Bremer Stadtmusikanten sind immer einen Besuch wert und nachdem du dir Glück mit dem Reiben des Hufes abgeholt hast, sollten alle deine Weihnachtswünsche in Erfüllung gehen. Anschließend kann die weihnachtliche Tour dann losgehen. Auf der Bühne des Hanseatenhofes finden sich Kinder jeden Tag um 16 Uhr ein, um den Weihnachtsmann auf der Bühne ansehen zu können. Um 17 Uhr können sich diese dann am Tannenbaum eine weihnachtliche Geschichte vor der Bürgerschaft vorlesen lassen. Der sogenannte schlachte Zauber findet jedes Jahr als besonderes Highlight des Weihnachtsmarktes in Bremen an der Wasserpromenade statt. Mit tollen Angeboten warten hier mehr als 100 Buden. Hier hast du die Chance gerade an diesem Weihnachtsmarkt in Bremen frischen Fisch, jedoch auch exotische, nordische Spezialitäten zu probieren.

Der Erfurter Weihnachtsmarkt auf dem Domplatz

Quelle: https://pixabay.com/de/photos/riesenrad-weihnachtsmarkt-erfurt-1990300/
Erfurter Weihnachtsmarkt
 Allerlei Sehenswürdigkeiten und Highlights bietet die historische Stadt in Thüringen. Im Winter erstrahlt die Landeshauptstadt in einem feierlichen Glanz. Der Weihnachtsmarkt auf dem Domplatz ist besonders festlich, und in Deutschland zählt er zu den schönsten Weihnachtsmärkten. Am altehrwürdigen Mariendom warten viele bezaubernde Lichter und Düfte von köstlichen, weihnachtlichen Gerichten auf dich. Für alle Romantiker ist dies ein wahrer Traum. Die 12 m hohe Weihnachtspyramide ist ein echter Anzugspunkt des Weihnachtsmarktes in Erfurt, die Augen der Kleinen werden leuchten bei den detaillierten Weihnachtskrippen mit den zwölf Figuren, dem Märchenwald und die Öko – Kinderbackstube. Für die ganze Familie ist dies ein perfekter Weihnachtsmarkt. Ein Bummel durch die Hauptstadt Thüringens solltest du in jedem Fall noch machen, wenn dich der Weihnachtsmarkt schon in Hochstimmung versetzt hat. Die Krämerbrücke und die Zitadelle Petersburg sind Sehenswürdigkeiten der Stadt und der Strahlen zur Weihnachtszeit in einem ganz besonderen Glanz tauchen, der absolut romantisch ist. Für eine Städtereise im Winter ist er ein echter Geheimtipp.

Der Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt in Berlin

Unsere vielseitige Hauptstadt Berlin lässt sich natürlich nicht lumpen. Mit vielen bunten Lichtern, außergewöhnlichen Buden, Eisenbahn und typischen Spezialitäten warten die Weihnachtsmärkte in Berlin auf dich. Der Gendarmenmarkt in Berlin ist der schönste Platz. Vom deutschen Dom, dem königlichen Schauspielhaus und im französischen Dom wird dieser eingerahmt und ein geradezu magisches Bild geben die festlich beleuchten Ständer ab. Das Herz eines jeden Weihnachtsfans dürfte hier auf gehen. Mit einem riesigen Weihnachtsbaum inmitten des Platzes, sowie einem Adventsmarkt, auf dem Berliner Künstler ihre tollen Unikate bewerben können, lockt er die Besucher an. Bist du noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk, ist dies der perfekte Ort. Das Besondere: Bis zum 31. Dezember ist dieser Berliner Weihnachtsmarkt geöffnet, somit kannst du hier sogar ins neue Jahr reinfeiern. Besteigen kannst du auch die Kuppeln des französischen Doms. Einen tollen Ausblick auf dem Weihnachtsmarkt hast du von hier aus.


Was sagst du? Klicke auf die Emoji!

Cool
Haha
Ich will
Wow
Wütend

© MAN ON A MISSION. All rights reserved | |

  • Beste Skigebiete in Deutschland
    Quelle: https://pixabay.com/de/photos/ski-schnee-sonne-beschneiung-270297/
    Quelle: https://pixabay.com/de/photos/beleuchtet-abend-winter-urlaub-1479168/