Ist Rasieren ungesund? 5 Tipps, wenn die Freundin wieder stresst

Fashion & Pflege

Beschwert sich deine Freundin ständig über kratzige Bartstoppeln? Dann hast du jetzt ein paar gute Argumente parat: Eine tägliche Gesichtsrasur ist nämlich unter Umständen schlecht für die Gesundheit und kann sogar richtig gefährlich werden. In diesem Artikel erfährst du, welche Hautprobleme bei der Bartrasur auftreten können und wie du dich vor den Folgen des Rasierens schützen kannst.

Welche Gefahren beim Rasieren gibt es?

Eine streichelzarte Haut im Gesicht mag bei manch einem Mann wirklich gut aussehen, Männer ohne Bart sehen jünger aus und wirken gepflegt. Doch was, wenn die empfindliche Gesichtshaut sich nach der Nassrasur entzündet? Es können Hautirritationen durch tägliches Rasieren auftreten, wobei es zu unschöner Pustelbildung kommt. Vor allem bei der Nassrasur können auch immer wieder kleine Schnitte passieren.

MEHR AUS DEM WEB

Durch diese Hautverletzungen können Bakterien leicht eindringen und eine Entzündung verursachen. Diese lässt sich zwar gut behandeln, es werden allerdings spezielle Cremes und Pflegeprodukte nötig. Häufig müssen Männer auch zum Hautarzt gehen und sich spezielle, antibakterielle Salben für das Gesicht verschreiben lassen. Wachsen die neuen Barthaare nicht richtig nach, kann es zu Vereiterungen oder gar Warzenbildung kommen. Eingewachsene Barthaare kannst du selbst nur schwer entfernen, am besten du gehst in so einem Fall in ein Kosmetikstudio. Verwendest du zu viele verschiedene Lotions aus der Drogerie, kann der pH-Wert der Gesichtshaut gestört werden. Es kann trotz Zuhilfenahme von Pflegeprodukten zu einer Austrocknung oder Erkrankung der Haut kommen.

Nassrasur oder Trockenrasierer verwenden?

Hautschonender ist in jedem Fall ein Trockenrasierer. Die Barthaare werden oberhalb der Haut abgeschnitten, die empfindliche Gesichtshaut wird nicht verletzt. Zurück bleiben allerdings immer kurze Stoppeln, über die sich so manche Frau aufregt. Beim Knutschen oder wenn ihr intim werdet, können deine Bartstoppeln die feine Haut deiner Freundin so sehr reizen, dass sie Ausschlag, Pickel und Pusteln bekommt. Habe also Nachsicht mit deiner Freundin, wenn sie wieder über deinen Dreitagebart meckert. Sie meint es bestimmt nicht böse und hat vielleicht Angst, dass ihre eigene Haut in Mitleidenschaft gerät. Wenn du einen Trockenrasierer benutzt, achte auf eine ausgewogene Haut- und Bartpflege. Unter deiner Gesichtsbehaarung können sich unbemerkt Hautkrankheiten entwickeln, die Haut kann austrocknen und schuppig werden.

Auch Hautrötungen kannst du unter einem Bart nur schwer erkennen, in manchen Fällen stecken Pilzerkrankungen dahinter. Vor allem bei dichtem Bartwuchs können Mikroorganismen sich leicht festsetzen und für eine Schädigung der Gesichtshaut sorgen. Es gibt auch Kombi-Rasierer, mit denen du dich ganz nach Belieben nass oder trocken rasieren kannst. Eine Übersicht über aktuell beliebte Rasierapparate findest du auf http://rasierer-tests24.de/. Kombi-Rasierer sind wasserdicht und ermöglichen eine Trockenrasur ohne störende Kabel. Der Rasierapparat wird einfach über Nacht aufgeladen oder er läuft mit Batterien. Es stehen dir diverse Aufsätze für eine unterschiedliche Bartlänge zur Verfügung. Verwendest du die Nassrasur-Funktion, hast du anschließend eine herrlich weiche, attraktive und für die meisten Frauen anziehend wirkende Gesichtshaut.

MEHR AUS DEM WEB

Den Bart und die empfindliche Gesichtshaut pflegen

Nach einer Nassrasur verwendest du ein Gesichtswasser, um eventuellen Hautirritationen vorzubeugen. Trocknet deine Gesichtshaut dabei zu sehr aus, verwende lieber ein Produkt für empfindliche Haut. Diese Preshaves enthalten keinen Alkohol und enthalten häufig den Aufdruck „sensitive“. Deinen Bart, auch einen kurzen Dreitagebart, kannst du mit speziellen Bartpflegemitteln kuschelweich und glänzend halten. Für viele Frauen wirkt auch eine gepflegte Gesichtsbehaarung beim Mann überaus anziehend und attraktiv. Achte darauf, dass keine Speisereste in deinem Bart hängen bleiben. Wasche dich gründlich nach dem Essen oder wenn du geschwitzt hast. Kämme deinen Bart regelmäßig und stutze ihn in eine symmetrische Form. Ein wild wachsender Bart ohne Kontur wirkt meist ungepflegt.

Juckt dein Bart im Sommer häufig, kann es sein, dass sich Schädlinge eingenistet haben oder deine Gesichtshaut geschädigt ist. Bleibt der Juckreiz über mehr als drei Tage bestehen, suche am besten einen Hautarzt auf und schildere dein Problem. Ein fachkundiger Arzt kann dir dabei helfen, Hauterkrankungen effektiv und schnell wieder loszuwerden. Dauert dir die Therapie zu lange, kann es hilfreich sein, den Bart (zumindest vorübergehend) einmal komplett zu entfernen. Ob du diesen Schritt gehen möchtest, entscheidest du natürlich ganz für dich allein.

Fazit:

Häufiges Rasieren kann die empfindliche Gesichtshaut angreifen und schädigen, bis hin zu unschönen Verwachsungen und Vereiterungen unter der Haut. Auch unter einer gepflegten Gesichtsbehaarung können sich Hautkrankheiten bilden. Ob du einen Bart trägst oder nicht entscheidest du alleine! Ein schönes Geburtstagsgeschenk für eine ständig über den Bart meckernde Freundin ist eine (einmalige) Nassrasur des Gesichts.

Bildquelle

© MAN ON A MISSION. All rights reserved | |

Was sagst du? Klicke auf die Emoji!

cool

Cool

haha

Haha

want

Ich will

wow

Wow

angry

Wütend

5 out of 5 with 2 ratings
  • ´
    ´
    ´
    ´
    ´