Diese Län sind am besten im Bett. BRD ist im oberen Drittel!

Diese Länder sind am besten im Bett. BRD ist im oberen Drittel!

Inspiration & Lifestyle

Das Datingportal „Saucy Dates“ hat ca. 23.000 Mitglieder aufgefordert ihre Stimme abzugeben. Männer und Frauen sollten ihre Sexbabenteuer, One-Night-Stands oder Affären nach Punkten bewerten.Das Hauptkriterium lag allerdings nicht auf Technik, Kondition oder Vorlieben. Die Befragten sollten ihren Fokus auf die Nationalität des Partners richten. Jeder Teilnehmer konnte Punkte von 0 (fĂĽr Looser, Schlappschwanz, Anfänger) bis 10 (fĂĽr Ăśberflieger, Genie, XXL) vergeben.

Was ist GUT? Was ist SCHLECHT?

An der Definition „gut“ und „schlecht“ scheiden sich die Geister.Was fĂĽr den einen phänomenal ist, empfindet der andere als grottenschlecht. Was fĂĽr den einen eine Langstrecke von dreiĂźig Minuten ist und er all sein Können unter Beweis stellt und wie ein Ochse schwitzt, ist fĂĽr den anderen nur ein Quickie.Leider ist die Umfrage von „Saucy Dates“ sehr oberflächlich geworden, da nur die reinen Länderpunkte gezählt und verteilt wurden.Es wäre interessanter und informativer gewesen, wenn eine BegrĂĽndung oder Fazit aus unterschiedlichen Erfahrungen in die Bewertungen eingeflossen wären.Hätten zum Beispiel Hundert User gesagt, dass die Franzosen schlecht sind, weil sie nur französisch können, dann hätte man zumindest einen genaueren Einblick in die Praktiken und Kreativität der CafĂ© au Lait SchĂĽrfer erhalten.Und ĂĽberhaupt: wie viele internationale, intime „Austauschprogramme“ können einen allgemeinen Erfolgswert oder Beliebtheit abgeben? Reicht eine Rucksack Tour durch Down Under oder eher fĂĽnf Jahre authentisches Leben im Iglu mit den Inuits (inklusive dem Verlust von zwei Zehen)?Das soll jetzt bitte kein Aufruf sein, in den nächsten Monaten mit einer Einkaufsliste/Strichliste auf die Piste zu gehen und nach und nach zwanzig Italienerinnen, zehn Spanierinnen usw. abzuhaken.

MEHR AUS DEM WEB

Die Hitparade der besten Lover

Wie dem auch sei. Laut der Umfrage und intensiver Nachforschung von „Saucy Dates“ kommt folgende Rangliste zustande:An der Spitze liegen: USA, Australien und SĂĽdafrika.Die Silbermedaillen gehen an: Kanada, Frankreich, Deutschland, Indien, Spanien und Italien.Traurig und trĂĽbe … die Engländer.Und wie bereits angekĂĽndigt, schlurfen die Neuseeländer auf dem allerletzten Platz.Die Frauen sind beinahe gleich stark bzw. schwach.Nur die Australischen Sonnenscheinchen werden auffällig, weil sie hier auf dem letzten Rang liegen, im Gegensatz zu ihren braungebrannten, männlichen Surfer-Helden.Logisch! Wenn die Männer angeblich solche Superhengste sind, dann mĂĽssen sich die Frauen doch gar nicht mehr anstrengen.Treffen sie dann mal auf andere Länder, Sitten und Erwartungen, dann sind sie ĂĽberfordert.

Genetisch oder umweltbedingt?

Seit Peter Jacksons Blockbustern „Herr der Ringe“ und „Der Hobbit“ lieben wir Neuseeland. Also sollten wir ein wenig nachsichtig mit dem freundlichen Volk sein.Vielleicht sind sie einfach schlauer als die meisten und haben es nicht nötig auf Partnerbörsen zu gehen, geschweige ihre Meinung im Netz zu veröffentlichen und an schwachsinnigen Umfragen teilzunehmen. Es könnte auch sein, dass sie einfach ausgepowert sind und keine Zeit zum sexeln haben, weil sie in den letzten Jahren ständig als Statisten fĂĽr Orks und Elben herhalten mussten.Ohne jemanden auf den Schlips oder das blondierte Toupet treten zu wollen: Amis sind Gewinnertypen. Luxus muss sein.Sie wollen immer und ĂĽberall die Ersten, Besten und Stärksten sein.Jeder, der schon mal in den USA war, wird bestätigen können, dass sie sehr gastfreundlich sind. Sie begrĂĽĂźen alle mit einem lauten „Hi“, sind nett und möchten es allen angenehm und „amazing and great“ machen. Vielleicht ĂĽberträgt sich diese Mentalität und auch aufs Bett.Dass die Spanier und Italiener so gut abschneiden ist nicht verwunderlich. Das liegt ihnen eben im Blut. Das hitzige und leidenschaftliche Temperament bricht jede skandinavische Eisscholle.Was ist mit den Briten los? Ganz einfach: sie sind gentlemanlike. Nichts ist angenehmer, als das höfliche Anstellen. Sich einreihen, ohne Schubsen und Drängeln an der Bushaltestelle, oder dass einem im Supermarkt der Einkaufswagen in die Hacken gerammt wird.Das gibt es nur in England! Vielleicht sind sie auch im Bett eher zurĂĽckhaltender und preschen nicht wie ein Rammbock auf Extasy los.Das wäre mir hundert Punkte wert.


Was sagst du? Klicke auf die Emoji!

Cooles Smily von Man On A MissionCool
Lachendes Smily von Man On A MissionHaha
Ich will Smily von Man On A MissionIch will
Wow Smily von Man On A MissionWow
WĂĽtendes Smily von Man On A MissionWĂĽtend

  • Endlich – die erste Rolex!
    Weg vom Tabak mit der E-Zigarette: Darum lohnt sich der Umstieg
    Vaporizer – alles Wichtige auf einen Blick
    Spielzeug für erwachsene Männer
    Pure Hitze in der Wohnung: Klimaanlagen fĂĽr das eigene Zuhause