KI bestätigt  Wir haben einen dritten menschlichen Vorfahren!

KI bestätigt: Wir haben einen dritten menschlichen Vorfahren!

Big Stories

Ist das der „missing Link“? Wie viel Neandertaler steckt in uns? Eine Künstliche Intelligenz (KI) bestätigte spanischen Forschern nun die Existenz eines bislang unbekannten menschlichen Vorfahren. Seit Jahren bereits deuten Genanalysen und Entdeckungen auf eine dritte Spezies hin, die vor dem modernen Menschen auf der Erde lebte. Wir Menschen leben offenbar schon länger auf der Erde als wir bislang dachten. Spannende Infos zum Menschen liefert dir das Video.

Unsere Vorfahren

In den Jahren 2010 und 2013 ergaben wissenschaftliche Forschungen, an denen die Wissenschaftler David Reich von der Harvard Medical School und Svante Pääbo vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie (Leipzig) arbeiteten, dass vor uns eine vierte Menschenart lebte. Die unbekannte menschliche Spezies lebte vor über 30.000 Jahren auf dem Globus in Regionen, wo bereits der Homo sapiens, Neandertaler und Desinova ihr Leben führten. Alle vier Menschenarten kreuzten sich dort, weshalb es zwischen Neandertalern, Denisova-Menschen und Homo sapiens zu Vermischungen kam. Jeder moderne Mensch trägt heute noch 2 bis 4 Prozent Neandertaler-Gene in sich! Laut Analyse des Denisova-Gens hatten jene Denisovaner mit Neandertalern und Menschen Geschlechtsverkehr, deren Nachfahren jetzt in China, Asien und Ozeanien beheimatet sind. Die Denisova paarten sich den Forschungen nach auch mit einer unbekannten dritten namenlosen Menschenart. ?utm_source=ig_web_copy_link

MEHR AUS DEM WEB

KI bestätigt dritte Menschenspezies

Die Wissenschaftler am Institut für Evolutionsbiologie am Centro Nacional de Análisis Genomico (CNAG-CRG) und dem Centre for Genomic Regulation (CRG) und vom Institut für Genomik an der Universität Tartu setzten auf eine KI, um mehr über unseren fremden Vorfahren zu erfahren, schrieb Grenzwissenschaft-aktuell.de im Januar. Statistische Methoden und Deep Learning Algorithmen wurden kombiniert. Die KI fand tatsächlich in den Genen asiatischer Menschen die Spuren einer neuen Spezies. Die ausgestorbene Art habe sich dem KI-Ergebnis zufolge mit Neandertalern und Denisovanern gekreuzt. Sie lebte vor zehntausenden Jahren. Im Sommer 2018 fand man Knochen eines Kindes, dessen Genom sich als eine Kreuzung aus einem Denisova-Vater und Neandertaler-Mutter herausstellte. Das Kind dürfte nicht das einzige seiner Art gewesen sein. Die dritte Menschenart lebte nach dem Bericht im Fachmagazin “Natural Communications” mit dem Homo sapiens zusammen, wobei es zu Paarungen kam und der moderne Mensch entstand. Wir dürfen gespannt sein, was die Wissenschaft über unseren rätselhaften Vorfahren noch herausfinden wird.

Der Mensch ist älter als gedacht


Was sagst du? Klicke auf die Emoji!

Cooles Smily von Man On A MissionCool
Lachendes Smily von Man On A MissionHaha
Ich will Smily von Man On A MissionIch will
Wow Smily von Man On A MissionWow
Wütendes Smily von Man On A MissionWütend

© MAN ON A MISSION. All rights reserved | |

  • Hier sind fünf Gründe, warum wir den Klimawandel leugnen
    Mysteriöses Signal deutet auf ein neues Sternensystem hin
    Forscher finden ein Material, das CO2 in organische Materie umwandelt
    Reise nach Tschernobyl: Folgen des Unfalls heute
    Steigende Temperaturen: In Amerika entsteht ein Ring aus Feuer