Young business couple are having sex in the workplace

Die 10 besten Jobs zum Fremdvögeln: Das geht nach Feierabend

Spaß & Unterhaltung

In den angeblichen Überstunden wird zuerst ein bisschen mit dem Kollegen geknutscht. Wenn die Weihnachtsfeier mal wieder aus dem Ruder läuft, ist spätestens bei „Stille Nacht, heilige Nacht“ kräftiges Gefummel angesagt. Aber dann kommt das zweitägige Wochenendseminar in einer schönen Stadt, weichen Hotelbetten und der Partner ist weit, weit weg. Da bleibt kein Höschen trocken und keine Männlichkeit schlaff oder desinteressiert. Jetzt könnt ihr lesen, in welchen Berufen am häufigsten betrogen wird und was der Job NICHT über Sexpraktiken und Vorlieben verrät:

Platz 10: Stewardess und Pilot

Früher wurde der Beruf unhöflich als „Saftschubse“ bezeichnet. Heute heißt er politisch korrekt Flugbegleiter(in). Aber es spielt keine Rolle, ob du gerade Getränke und Nüsschen servierst oder als Flugkapitän in Nepal die gefährlichste Landebahn Welt meistern musst. Beide Jobs bieten die beste Gelegenheit zum Fremdgehen. Das Zuhause ist kilometerweit entfernt. Paris, New York oder Hawaii kurbeln wie von selbst die Hormone an und animieren automatisch zum Stelldichein mit einem Kollegen oder ausgehungerten Touristen. Während der Arbeit lauert der Reiz und Nervenkitzel dem „Mile High Club“ beitreten zu können. Das bedeutet: ein schneller Fick über mindestens 1.852 Meter Höhe über dem Meeresspiegel.

MEHR AUS DEM WEB

Platz 9: Immobilienmakler

Sie sind die Meister des Verkaufens. Eine verschimmelte, zum Abriss freigegeben Holzhütte, wird als Vintage-Appartement verhökert. Das Reihenhaus direkt neben der ICE Strecke, als seniorengerechtes, ruhiges Domizil angepriesen. Das Lächeln ist ihnen ins Gesicht gemeißelt und sie sind immer zuvorkommend, schleimig und können ein hässliches Entlein schönreden. Ihre eigene mangelhafte Optik (oder fragwürdigen Charakter) eingeschlossen. Leerstehende Immobilien eignen sich bestens für alle, die auf das Kasperletheater reinfallen und nicht abgeneigt sind, die Hausbesichtigung mit einem Quickie abzuschließen.

Platz 8: Server und Barkeeper

Bist du schon mal Opfer eines Türstehers geworden, der dich nicht in den Club gelassen hat? Die Begründung lautete „überfüllt“, aber gemeint war „du siehst nicht gut genug aus“. Exakt das gleiche Prozedere müssen Barkeeper und Bedienungen über sich ergehen lassen. Es ist wie ein Casting. Wenn dann die ausgesiebten Kunden in Feierlaune und angesäuselt auf die sexy und durchtrainierten Mitarbeiter im Club stoßen…BANG! Eine explosive Mischung.

Platz 7: Big Mama

Eine gute Mutter und Ehefrau steht ständig unter Strom. 24 Stunden, 7 Tage in der Woche. Sie ist Manager, Seelentröster und Koch. Immer im Einsatz und immer abrufbar. Klar, dass sie dann mal ein Ventil braucht, um Dampf abzulassen oder einen Energieschub, um ihre Akkus aufzuladen. Aus diesem Grund thronen die Mamas auf Platz Eins, wenn es um hemmungslosen Sex geht. Die Freiwilligen stehen Schlange: Lehrer, alleinerziehende Väter, Kung Fu Trainer oder der Flirt an der Metzgertheke. Das Haus ist bis zum frühen Nachmittag eine Kinder- und Ehemann-freie Zone und der beste Ort eine Nummer dazwischen zu schieben.

Platz 6: Rechtsanwälte

Sie können Reden, Wörter verdrehen und besser Lügen als Pinocchio. Der Job als Anwalt kostet viel Konzentration und erfordert ein ausgezeichnetes Gedächtnis, damit jedes Argument sitzt, egal, wie haarsträubend es auch klingen mag. Den Ausgleich suchen und finden sie beim Vögeln. Da müssen sie keinen perfekten Anzug tragen, strahlendes Lächeln aufsetzen und dürfen dreckig und tabulos ihre Vorlieben ausleben. Nicht selten finden sie ihre Gespielinnen unter jungen Anwaltsgehilfinnen, Mandanten und der Empfangsdame.

Platz 5: Massagetherapeuten

Es klingt wie ein Klischee, aber es ist wahr. Ihre Finger finden professionell und zielsicher jeden Punkt, der Verspannungen löst, heilen kann und Lust stimuliert. Der Masseur arbeitet mit Vertrauen, nackter Haut und viel Öl. Wenn sich seine Patienten nicht entspannen und öffnen können, dann ist es auch mit der Behandlung Essig. Also wird geknetet, massiert und die Problemzonen schnell auf die Intimzonen erweitert. Die Damen lieben es. Die Ehefrauen sehen das anders. Jede vierte Ehe scheitert und der Masseur wird vor die Tür gesetzt.

MEHR AUS DEM WEB

Platz 4: Sportler

Egal, ob Leichtathlet, Tennisspieler oder Kirschkernweitspucker. Sportler haben ein hohes Selbstbewusstsein und gutes Körpergefühl. Sie lieben es von Fans angehimmelt zu werden und spielen mit ihrem Publikum. Ihre Ausdauer im Bett ist beneidenswert und sie sind irre gelenkig. Die Frauen stehen auf den Schweiß, dreckige Fußballschuhe und gebrochene Nase. Das ist männlich. Wenn das Fremdgehen auf dem Silbertablett serviert wird und die Möglichkeiten wie Umkleide, Tourbus oder Hotelzimmer immer verfügbar sind, warum sollte man da Nein sagen?

Platz 3: Polizisten

Im Alltag müssen die Helfer Führungsqualitäten beweisen und sagen, wo es lang geht. Sie kennen kein Pardon und sind erbarmungslos streng. In ihrer Freizeit lassen sie gerne alles ein wenig schleifen und drücken alle Augen zu. Regeln und Ehrenkodex werden gegen Rollenspiele und Dirty Talk eingetauscht. Nicht selten, dass der Ordnungshüter mit Vorliebe den passiven Part einnimmt und sich mal die Leviten lesen läßt bzw. eine Strafe (gerne) in Kauf nimmt und zu spüren bekommt.

Platz 2: Ärzte und Krankenschwestern

Ein mörderischer Job. Professioneller Einsatz und Fachwissen sind genauso wichtig wie die emotionale Betreuung. Es gibt lange Schichten, Rufbereitschaft und manchmal traurige Tiefschläge. Diesen Stress können wenige Partner nachvollziehen, damit leben oder Verständnis zeigen. Aus diesem Grund sind die „Götter in Weiß“ ganz oben in der Rangliste der Fremdgeher. Fast immer mit Kolleginnen und Krankenschwestern. Sie verstehen sich blind, wissen, wie der andere tickt und unter Ablenkung und „Pause“ versteht und braucht. Der Bereitschaftsraum, Besenkammer oder auch die Liege in der Arztpraxis ist der Zufluchtsort (Erleichterung) für schnelle und perverse Sexspiele.

THE WINNER IS… die Nummer Eins: Finanzarbeiter

Hört sich trocken und langweilig an. Aber das trügt. Banker, Wallstreet Profis und Finanzhais sind gnadenlos. Sie gehen über Leichen. Für sie zählt allein der Erfolg. Erfolg bedeutet Geld. Sie sind überdurchschnittlich ehrgeizig und zielstrebig. Was sie wollen bekommen sie auch. Daher sind sie schnell gesättigt und ihnen reicht Auto, Haus, Ehefrau und 1,5 Kinder nicht aus. Dann wird es für sie langweilig. Sie sind die geborenen Alphatiere und nehmen sich das, worauf sie gerade Lust haben. Mit einem Blow-Job feiern sie einen erfolgreichen Aktienhandel. Ein hartes und schnelles Nümmerchen auf dem Schreibtisch, wenn sie von der Konkurrenz einen Mandanten abgeworben haben und einen Dreier, wenn sie eine weitere Million auf ihrem Konto verbuchen können.

MEHR AUS DEM WEB

© MAN ON A MISSION. All rights reserved | |

Was sagst du? Klicke auf die Emoji!

cool

Cool

haha

Haha

want

Ich will

wow

Wow

angry

Wütend

5 out of 5 with 2 ratings
  • ´
    ´
    ´
    ´
    ´