Foodporn: Steaks richtig braten (Männer-Grundwissen)

Essen & Gesundheit

So ein leckeres Steak kann schon mit einem kleinen Orgasmus verglichen werden – vor allem am Abend nach einem harten Arbeitstag. Damit das gute Stück Fleisch auch so richtig genossen werden kann, sollte auf die korrekte Zubereitung geachtet werden. Das Wichtigste bei der Zubereitung eines Steaks ist natürlich das Steak selber. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass Rindfleisch gut abgehangen wurde. Hier darfst du wirklich nicht am falschen Ende sparen. Du hast die Wahl zwischen Filet, Entrecôte, Rumpsteak und Steakhüfte. Kaufe das Fleisch am besten bei einem Fleischer deines Vertrauens.

MEHR AUS DEM WEB

Vorbereitung ist alles

Auch beim Steakbraten ist die Vorbereitung alles. Aus diesem Grund sollte das Fleisch 30 Minuten vor dem Braten aus dem Kühlschrank genommen werden. Für das Braten sollte das Fleisch Zimmertemperatur haben. Niemals das Fleisch direkt aus dem Kühlschrank in die Pfanne geben! Zudem sollte das Steak, bevor es den Weg in die Pfanne findet, mit Küchentücher abgetupft werden. Hast du dich für ein Rumpsteak entschieden, entferne den Fettrand. Auf diese Weise wird vermieden, dass sich das Steak in der Pfanne wellt. Zudem das Steak bitte erst nach dem Braten würzen und nicht vorher oder währenddessen. Bei der Wahl der Pfanne kann du nehmen, was du möchtest. Allerdings bitte keine beschichtete Teflonpfanne. Am besten eignet sich eine Grillpfanne aus Gusseisen. Die Pfanne sollte auf 180°C erhitzt werden. Für das Wenden niemals eine Gabel verwenden. Durch das Einstechen geht der Fleischsaft verloren, der für den optimalen Steakgenuss benötigt wird.

MEHR AUS DEM WEB

Welches Fett ist geeignet?

Um ein Steak perfekt zu braten, solltest du Pflanzenöl oder Butterschmalz verwenden – und das auch bitte sparsam. Olivenöl oder reine Butter sind ungeeignet. Denn diese bilden bei hohen Temperaturen Bitterstoffe. Und genau diese wollen wir im Steak nicht haben.

Jetzt wird’s heiß

Wie bereits erwähnt, sollte die Pfanne eine Temperatur von 180°C haben. Auf diese Weise können sich Röststoffe bilden und diese sorgen für ein knuspriges Steak. Du solltest zudem auch nicht mehr als zwei Steaks in einer Pfanne braten. Bitte auch nur kurz das Steak anbraten und anschließend das Fleisch bei 90-95°C in den Ofen geben.

Keine Hektik!

Bevor du dein Steak auf dem Teller servieren kannst, brauchst du Selbstbeherrschung. Denn der Profi rät hier zu einer Wartezeit von ein bis zwei Minuten. In dieser Ruhezeit kann sich der Fleischsaft im Steak so richtig schön verteilen. Damit das gute Stück Fleisch nicht auskühlt, kannst du es in Alufolie wickeln.

Wichtig ist zudem, dass du dein Steak auf einem warmen Teller servierst. Alles beachtet? Na dann, guten Appetit!

MEHR AUS DEM WEB

© MAN ON A MISSION. All rights reserved | |

Was sagst du? Klicke auf die Emoji!

cool

Cool

haha

Haha

want

Ich will

wow

Wow

angry

Wütend

  • ´
    ´
    ´
    ´
    ´