Ben & Jerry’s neue Kollektion: Mit welchem Eis kommst du durch den Sommer?

Essen & Gesundheit

Na, musst du auch nicht frieren? Ich habe inzwischen Eis als Grundnahrungsmittel freigeschaltet. Geht eigentlich immer, aber bei den Temperaturen noch besser!

MEHR AUS DEM WEB

Ben & Jerry’s Eis 2019

Die Auswahl ist nicht so leicht. Welche Sorte Ben & Jerry’s soll es heute sein? Damit du nicht ganz willkürlich zugreifst, hab ich mich zur Sicherheit einmal durch das gesamte Sortiment gefuttert. Ich weiß, ein harter Job. Aber irgendwer muss ihn machen! Fangen wir an mit der Sorte, die vermutlich den längsten Namen hat. Bis du den auswendig aufsagen kannst, ist das Eis schon längst geschmolzen oder besser: aufgegessen. Buttery Brown Sugar Ice Cream with Pink Crunchy Chunks & a Pink Topping. Im Fachjargon auch BBSICwPCCaPT genannt. Easy. Das alles steht um dem Titel „Topped Love is…“ Jetzt wissen wir also, was „gedeckelte Liebe“ ist – oder so ähnlich. In Farbe und bunt schaut das Modell so aus.  Tja, was soll ich sagen? Die Crunchy Chunks kommen einfach gut! Wer aber noch mehr Material im Eis versteckt finden möchte, der sollte sich den Chocolate Cookie Dough genauer anschauen. Mit 132 kcal pro 100ml hast du nach einem Liter also noch nicht mal deinen Tagesbedarf gedeckt. Da kannst du noch andere Sorten ausprobieren.  Cookie Dough ist gefühlt der Klassiker oder Dauerbrenner bei mir in der Tiefkühltruhe. Geht immer, schmeckt allen und ist leider schnell wieder aufgebraucht. Falls aber Veganer zu Besuch sind, gibt es jetzt auch eine Lösung. Also, außer der bisherigen Lösung, das Eis vor deren Nase genüsslich zu futtern. Denn jetzt gibt es auch zwei Varianten, die vegan sind und (Achtung!) total lecker schmecken. Dass dort keine Milcherzeugnisse drin sind, hab ich nicht wirklich gemerkt. Chunky Monkey mit Banane. Doch das reicht uns nicht! Deshalb kommen noch Chocolate Chunks und ein bisschen Walnuss oben drauf bzw. mitten rein.  Wie du siehst: „made with ALMONDS“. Das ist also der ganze Trick. Mandelmilch löst Kuhmilch ab und fertig ist die vegane Leckerei.

MEHR AUS DEM WEB

Karamell, wohin die Zunge reicht!

Karamell wird jetzt groß geschrieben. Deshalb gibt es gleich 3 Sorten, die damit versorgt werden. Den Caramel Cookie Fix mit gesalztem Karamell und Shortbread Cookies und auch noch ein Eis für Veganer. Da ist dann sogar noch Kokosnuss drin! Der Name: Coconutterly Caramel’d. Da könnte meiner Meinung nach sogar noch mehr Kokosnuss drin sein!  Ist dir das noch nicht salzig genug? Bei der Hitze schwitzt man ja einiges aus. Dann kannst du im nächsten Eis reichlich Salzspeicher füllen. Das wurde nämlich extra gesalzt. Salted Caramel Brownie hilft dir insofern gleich doppelt bei der Hitze: Es kühlt und salzt dich. Das ist definitiv auch einen Versuch wert. Wer es nicht extrem süß mag, findet hier vielleicht einen kleinen Schatz. Und so sieht der aus: 

Fazit

Kein Eis essen, ist auch keine Lösung. Also such dir ein paar Favoriten aus und ab in die Tiefkühltruhe. Vielleicht hat ja meine Vorauswahl geholfen, die ein oder andere neue Geschmacksrichtung zu entdecken. Gute Erfrischung!

© MAN ON A MISSION. All rights reserved | |

Was sagst du? Klicke auf die Emoji!

cool

Cool

haha

Haha

want

Ich will

wow

Wow

angry

Wütend

5 out of 5 with 3 ratings
  • ´
    ´
    ´
    ´
    ´