Neue Filmhighlights im Mai mit Keanu Reeves, Octavia Spencer und Godzilla

Neue Filmhighlights im Mai mit Keanu Reeves, Octavia Spencer und Godzilla

Spaß & Unterhaltung

Hier siehst du die Trailer der kommenden Filme im Mai! Trotz freudigem Sonnenmonat und bevorstehender hoher Temperaturen, die schon bald im zweistelligen Bereich für mehr Gestöhne als Begeisterung sorgen werden, müssen alle Kinofans kurz noch einmal in sich gehen und eine Gedenkminute für das epische Finale der Superheldenriege aus dem MARVEL-Universum einlegen. Eine Ära ist beendet – Cap & Co. habt Dank! Damit die trübsinnige Stimmung nach dem Abspann nicht zu lange anhält und die Tränen schneller trocknen, warten bereits fünf neue Filmhighlights darauf für spannende Unterhaltung zu sorgen. Gewürzt mit bitterbösen Humor! Wie immer, gibt es die Trailer der vorgestellten Filme direkt im Text!

Under The Tree (Start: 16.05.)

Die nordischen Länder haben ihre ganz eigene Art, was Humor angeht. Dunkel, düster und zynisch kommen ihre Witze daher und verblüffen den Zuschauer gleichzeitig mit gnadenloser Ehrlichkeit. Schon „Adams Äpfel“ von Anders Thomas Jensen oder „Deliver Us From Evil“ von Ole Bornedal sezierten alltägliche Momente und spielten auf den freigelegten Nerven eine bitterböse Arie des schwarzen Humors. Liebhaber des Genres werden an dem isländischen Nachbarschaftsstreit ihre wahre Freude haben. Das Ehepaar Inga und Baldvin lieben ihren Garten und ihren prächtigen Baum, der ihr ganzer Stolz ist. Doch der natürliche Schattenspender ist gleichzeitig Anstoß für einen hausgemachten Streit mit ihren wohlsituierten Nachbarn, die sich von dem Ungetüm belästigt fühlen und lieber Sonne statt Schatten genießen wollen. Doch die Bitte, den Baum zu fällen, wird abgewehrt. Der Zoff mit den Nachbarn ist allerdings nicht das einzige Problem für Inga und Baldvin: Als ihr Sohn wegen ehelicher Problem zurück ins Elternhaus zieht, scheint der sortierte Alltag des älteren Ehepaares endgültig aus den Fugen zu geraten. 

MEHR AUS DEM WEB

The Silence (Start: 16.05.)

Zombies, Vampire oder mörderische Tiere sind Schnee von gestern. Der wahre Horror hat sich ein neues Gesicht zugelegt im blutigen Genre: Stille! Wer nichts sagt, kein Lärm macht und keine hektischen Bewegungen von sich gibt, hat noch die Chance lebend aus einem alptraumhaften Szenario zuentkommen. Nach „A Quiet Place“, dessen Fortsetzung bereits in der Produktion ist, darf sich vorher noch Stanley Tucci („Transformers 5“) schweigend durch eine apokalyptische Welt bewegen, in der mutierte Biester empfindlich auf Geräusche reagieren. Sie sind blind, sie können fliegen und sind der sichere Tod für die Menschheit: Durch einen gefährlichen Parasiten mutieren Fledermäuse in der Nähe von New Jersey zu blutgierigen Monstern, die empfindlich auf Geräusche jeder Art reagieren. Die taube Teenagerin Ally und ihre Familie geraten in das Visier der fliegenden Kreaturen. Nur der umliegende Wald kann ihnen Schutz und Sicherheit bieten. Doch je mehr Zeit ins Land geht, umso schneller entwickeln sich die Sinne der sogenannten Vesps. Allerdings sind die mutierten Biester nicht die einzige Gefahr, die ihnen nach dem Leben trachten. 

John Wick: Kapitel 3 (Start: 23.05.)

Zum dritten Mal darf Keanu Reeves als Profi-Killer John Wick hemmungslos durch die Gegend ballern, Leute vermöbeln und sich um das Gesetz keine Gedanken machen. In seiner Paraderolle, mit der er zurück auf die Leinwand gefunden hat, sorgt er für klare Ansagen und bleihaltige Unterhaltung. Mehr gibt es nicht zu sagen! Als eiskalter Killer ist John Wick bei seinem Arbeitgeber in Ungnade gefallen. Das Verletzen einer eisernen Regel sorgt dafür, dass der Kenner seines Fachs selbst zur wandelnden Zielscheibe wird. Mit Hilfe einer alten Bekannten (Halle Berry) und seiner einstigen Mentorin (Angelica Huston) schießt sich Wick durch ein feindlich gesinntes New York, in dem sein Kopf mehr wert ist als alles andere. Für romantische Dates mit der Angebeteten nur bedingt zu empfehlen. 

Godzilla 2: King Of The Monsters (Start: 30.05.)

Der König der mutierten Kreaturen trottet erneut über die Leinwand und legt sämtliche Großstädte und urbane Vororte in Schutt und Asche. Nach seinem Auftritt 2014 war es nur eine Frage der Zeit, bis Godzilla wieder freigelassen wird. Findige Bis-zum-Abspann-Sitzenbleiber ahnten bereits nach „Kong“, dass es ein Wiedersehen mit der Echse geben wird und das sogenannte „Monsterverse“ weiter ausgebaut wird. Nachdem der wahnsinnige Wissenschaftler Ichiro Serizawa an einer „Muto“ getauften Kreatur experimentierte, bricht diese aus ihrem Labor aus und zerlegt die Welt, wie wir sie kennen. Um die Menschheit vor der endgültigen Vernichtung zu beschützen, muss das Militär eine Geheimwaffe erwecken, die als natürlicher Feind in Frage kommt: Godzilla! Allerdings sind Muto und Godzilla nicht die einzigen Kreaturen, die unerkannt unter Gebirgen und in Meeren schlummerten. Der Kampf der Giganten bricht über die Menschheit herein und niemand weiß, für welche Seite die Monster wirklich kämpfen. 

Ma (Start: 30.05.)

Oscar-Gewinnerin Octavia Spencer ist eher für Rollen bekannt, die im romantisch-emotionalen Genre angesiedelt. Jungs, fragt eure Ladies, sie werden den Namen in jedem Fall kennen. Damit nun auch die männliche Kinozuschauergemeinde von den zu Recht preisgekrönten Schauspielkünsten Notiz nimmt, zeigt sich Octavia Spencer im neuen Horrorthriller der „Get Out“-Produzenten als alleinstehende Dame, die hinter verschlossener Tür ihre eigene Vorstellung von Hilfsbereitschaft pflegt. Maggie ist die Neue in einem idyllischen Vorstadtörtchen mitten in Ohio und will zum Einstand mit ihren Freunden ausgelassen feiern. Leider machen ihr die Erwachsenen aber einen Strich durch die Rechnung. Welch ein Zufall, dass die plötzlich auftauchende Sue Ann ihren Keller als Rückzugsort zur Verfügung stellt, der lediglich einige Regeln besitzt: Nie in den oberen Stockwerken herum schnüffeln! Autofahrer bleiben nüchtern! Es wird nicht geflucht! Sue Ann wird ab sofort „Ma“ genannt! Regeln, die keineswegs ungewöhnlich erscheinen. Aber als die feierwütige Meute die Gastfreundschaft von „Ma“ überstrapaziert, zeigt die freundliche Dame ihr wahres Gesicht. 

MEHR AUS DEM WEB


Was sagst du? Klicke auf die Emoji!

Cooles Smily von Man On A MissionCool
Lachendes Smily von Man On A MissionHaha
Ich will Smily von Man On A MissionIch will
Wow Smily von Man On A MissionWow
Wütendes Smily von Man On A MissionWütend

© MAN ON A MISSION. All rights reserved | |

  • Hollywood Trend: Diese Frauen nehmen sich einen Jüngeren
    Andrea Sawatzki packt aus - So dramatisch war ihre Kindheit
    Midsommar: Director’s Cut angekündigt
    Laute Nacht, gruselige Nacht – Wenn die Perchten kommen
    Schüler betreiben Gongbang: Was steckt hinter diesem neuen Trend?