Elektro-Dreirad Gotcha E-Trike für deine Kurzstrecken

Elektro-Dreirad Gotcha E-Trike für deine Kurzstrecken

Elektromobilität

In den USA hat das Unternehmen Gotcha Mobility mit dem Gotcha ein E-Trike auf den Markt gebracht und bietet es in 20 US-Bundesstaaten zur Miete an. Das elektrische Trike ist ein Dreirad mit einem Rad hinten und zwei Vorderrädern. Verpasse nicht das Gotcha E-Trike im Video.

Was bietet das Gotcha E-Trike?

Das Gotcha E-Trike basiert auf dem Doohan iTango Elektro-Dreirad aus China und kann bei 45 km/h Höchstgeschwindigkeit bis zu 60 Kilometer weit fahren. Als Besonderheit verfügt das Elektrofahrzeug über Neigetechnik, die das Gotcha wie ein Rennmotorrad in die Kurve legt. Auf deinem E-Trike wird Platz für dich und deine Freundin oder besten Kumpel geboten. Das Start-Up Gotcha Mobility aus dem sonnigen South Carolina offeriert das E-Dreirad in Zukunft in 20 Bundesstaaten. Die Zielgruppe sind vor allem Pendler und Menschen, die täglich nur Kurzstrecken von weniger als 100 Kilometer zurücklegen. Geeignet für Fahrten zur Arbeit, Kegelbahn oder zur Freundin. Zur Zeit fährt Firmengründer Sean Flood mit einem Gotcha eine 1.500 Kilometer lange Strecke, die ihn ins texanische Austin führte. Auf dem South by Southwest-Festival kann das Elektro-Dreirad seit heute bewundert werden. How’d Sean trike across the southeast in just seven days? With @boschebikeusa

MEHR AUS DEM WEB

In Deutschland erhältlich

Auf dem deutschen Markt ist zwar nicht das Gotcha E-Trike, jedoch das bereits erwähnte Doohan iTango für 2.500 Euro Einstiegspreis erhältlich. Du bekommst dafür als Gegenleistung ein Elektrodreirad mit 1.200 Kilowatt starken Elektromotor, Wechselakku und 60 Kilometer Reichweite. Die Lichttechnik besteht aus energiesparender LED-Technik und sowohl für den Rahmen als auch Fahrwerk wurde Leichtmetall als Material gewählt. Zum Fahren des wendigen Doohan iTango ist der Kleinkraftrad-Führerschein AM erforderlich und du solltest mindestens 16 Jahre alt sein.  Ein E-Trike mit Neigetechnik kann in Kurven besser fahren und zeigt eine höhere Fahrstabilität als ein normaler E-Scooter mit zwei Rädern. Die Elektromobilität gewinnt in Deutschland langsam an Bedeutung, denn noch im Frühjahr sollen Elektrokleinstfahrzeuge für den Verkehr zugelassen werden. Die deutschen Autohersteller haben den Trend zum Elektroauto ein wenig verpennt und holen nun mit einer Modelloffensive auf. 

Ankunft Gotcha E-Trike in Austin

Bildquelle

  • ridegotcha [Anm. d. Red.: Die ehemels verlinkte Seite "https://www.instagram.com/ridegotcha" existiert nicht mehr.] (Bild Nr.: #1)


Was sagst du? Klicke auf die Emoji!

Cooles Smily von Man On A MissionCool
Lachendes Smily von Man On A MissionHaha
Ich will Smily von Man On A MissionIch will
Wow Smily von Man On A MissionWow
Wütendes Smily von Man On A MissionWütend

© MAN ON A MISSION. All rights reserved | |

  • Von Rallyeauto bis Rekordyacht: Kreisel Electric setzt alles unter Strom
    Bisimoto 935 K3V: Elektro-Power für Porsches Rennklassiker
    Extreme E: Ist das die Zukunft des Offroad-Racing?
    Carver Earth:  Elektro-Kabinenroller neigt sich in den Kurven
    Ninebot MAX E-Scooter bringt dich schnell zur Arbeit