Man suffers from diarrhea is sitting on toilet bowl and toilet paper roll near his legs - diarrhea concept

Gefakte Klo-Studie schafft es in Wissenschaftsmagazin

Spaß & Unterhaltung

Gary Lewis erlaubte sich einen ziemlichen Spaß mit einem Wissenschaftsmagazin. Er behauptete in einer Studie festgestellt zu haben, dass sich linke Politiker mit rechts den Hintern abwischen und rechte Politiker mit links. Wie kann es eine so absurde Theorie in ein seriöses Magazin schaffen?

Die richtige Theorie und die richtige Sprache

Damit das Ganze fundiert und wissenschaftlich klingt, bediente sich Lewis an einer eloquenten Sprache. Zudem griff er auf bereits veröffentlichte Theorien zurück, um seine dadurch zu stützen. Das wäre beispielsweise die Social-Priming-Theorie. Die besagt, wenn du beispielsweise eine Dokumentation über Faultiere gesehen hast, du dich anschließend auch langsamer bewegst. Grund dafür ist die Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Thema, die eine Auswirkung auf körperliche Reaktionen hat. Absurd ist es jedoch, dass die Studie ohne weiteres durchgewinkt wurde. Lewis dachte sich nämlich ziemlich unglaubwürdige Namen aus, wie beispielsweise „Theresa Maybe“. 

MEHR AUS DEM WEB

Kritik an der Branche

Lewis möchte im Nachhinein weniger den nachlässigen Umgang des Magazins kritisieren, sondern die Hürde eine Studie zu veröffentlichen. Heute müssen die meisten Forscher den Magazinen Geld bezahlen, um ihre Studien veröffentlichen zu dürfen. Das klingt ganz schön absurd, denn ohne die Artikel wäre ein Wissenschaftsmagazin die längste Zeit eines gewesen. Im Fall von Gary Lewis verlangte das Psychology and Psychotherapy Magazin 600 US Dollar, damit sie sein Werk publizierten. Da es sich aber nur um einen Scherz handelte, lehnte dieser das Angebot ab. Es ist schwer zu sagen, warum das Magazin Lewis danach anbot, den Artikel gratis zu veröffentlichen. Grund wäre vielleicht das aufsehenerregende Thema, das für Schlagzeilen gesorgt hätte und dem Magazin Publicity verschafft hätte. Daraus folgt der nächste Kritikpunkt. Denn in solchen Magazinen geht es mehr und mehr um überraschende Ergebnisse als um fundierte Studien. Kein Wunder, dass es in solchen Zeiten eine Klo-Studie mit erfundenen Namen in ein Wissenschaftsmagazin schafft.


Was sagst du? Klicke auf die Emoji!

Cooles Smily von Man On A MissionCool
Lachendes Smily von Man On A MissionHaha
Ich will Smily von Man On A MissionIch will
Wow Smily von Man On A MissionWow
Wütendes Smily von Man On A MissionWütend

© MAN ON A MISSION. All rights reserved | |

  • Hollywood Trend: Diese Frauen nehmen sich einen Jüngeren
    Andrea Sawatzki packt aus - So dramatisch war ihre Kindheit
    Midsommar: Director’s Cut angekündigt
    Laute Nacht, gruselige Nacht – Wenn die Perchten kommen
    Schüler betreiben Gongbang: Was steckt hinter diesem neuen Trend?