Verstümmelte Tiere: Aliens oder wer steckt wirklich dahinter?

Big Stories

Seit den 1960er-Jahren werden Landwirte vor allem in den USA das Ziel unheimlicher Viehverstümmelungen. Die unbekannten Täter entnehmen dem Vieh alles Blut und entfernen Organe. Wozu? Erfahre im Video interessante Aspekte zu dem gruseligen Thema.

Unheimliches Phänomen Viehverstümmelungen

Bei Viehverstümmelungen auch Cattle Mutilations genannt, werden Kühen, Rindern und Pferden offenbar mit präzisen Werkzeugen bestimmte Organe, Körperflüssigkeiten und Körperteile entfernt. Vor allem Augen, Euter, Genitalien und das Rektum sind von diesen „Operationen“ betroffen. Die fremden Verursacher setzen mit hoher Wahrscheinlichkeit Schneidwerkzeuge wie Laser ein, die mit Hitze arbeiten, weil die Schnittwunden nur minimale Blutungen zeigen und verätzt wirken. Vielleicht werden Laserschneider eingesetzt? Die armen Tiere werden blutleer hinterlasse. Bei manchen wurde eine radioaktive Strahlung festgestellt und rund um ihren Fundort sind in den meisten Fällen keine Blutspuren zu finden.

MEHR AUS DEM WEB

Stecken Außerirdische hinter dem Mysterium?

Eine der interessantesten Theorien sieht Außerirdische als Täter hinter den gezielt durchgeführten Viehverstümmelungen. Vor dem Auffinden verstümmelter Tiere werden häufig Ufos gesichtet. Schwarze Hubschrauber ohne Markierungen werden oft in der Nähe der Fundorte gesehen. Die Entfernung der Organe, Körperteile und des Blutes soll den Aliens für Experimente dienen. Falls dies so sein sollte, funkt die Logik dazwischen. Außerirdische wären uns eindeutig technologisch überlegen und würden Scantechniken einsetzen anstatt Tiere aufzuschneiden. Der wahrscheinlichste Grund für die Viehverstümmelungen könnte die Produktion eines bestimmten Stoffs sein, auf dem die Aliens angewiesen sind. Das Blut scheint für die außerirdische Spezies vom hauptsächlichen Interesse zu sein.

Haben Aliens Interesse an Tierblut?

Laut Spekulationen könnten die Wesen das Hämoglobin aus dem Blut verwenden, damit sie auf der Erde normal leben können. Die Atmosphäre ihres Heimatplaneten könnte eine andere Zusammensetzung haben, weshalb die Aliens bei uns die Atemluft für sich anpassen müssen. Als weitere Gründe für die Viehverstümmelungen werden organisierte Sekten, Versicherungsbetrüger und Aasfresser vermutet. Das FBI und die US-Regierung zeigen kaum Interesse an einer Entschlüsselung des unheimlichen Mysteriums. Das Thema Viehverstümmelungen greift der düstere Thriller „Der schleichende Tod“ aus dem Jahr 1982 auf und sieht die Entwicklung von biologischen Waffen als Grund für dieses Phänomen. Seit Dezember 1971 gilt die Biowaffenkonvention, was die Entwicklung, Bau und Einsatz derartiger Waffen untersagt. Am Ende des Films verweist ein Sprecher darauf und bringt die Cattle Mutilations damit in Verbindung. Das Rätsel um dieses grauenhafte Geheimnis bleibt vorerst nicht vollständig gelöst. In Deutschland sind zum Glück keine Fälle bekannt, auch wenn es eine Sage um einen „wilden Jäger“ gibt.

Spannende Dokumentation zum Thema

MEHR AUS DEM WEB

© MAN ON A MISSION. All rights reserved | |

Was sagst du? Klicke auf die Emoji!

cool

Cool

haha

Haha

want

Ich will

wow

Wow

angry

Wütend

2 out of 5 with 1 ratings
  • ´
    ´
    ´
    ´
    ´