Komet Oumuamua: Sonnensegel einer außerirdischen Sonde?

Big Stories

Im September 2017 kreuzte das interstellare Objekt Oumuamua durch unser Sonnensystem und passierte die Erde in einer außergewöhnlichen Umlaufbahn. Jetzt stellten Forscher überraschend fest, dass es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht um einen Kometen, sondern um das Sonnensegel einer außerirdischen Sonde oder Raumschiffs gehandelt haben könnte. Da bist du baff, oder? Das Video zeigt dir Interessantes zum Thema.

Oumuamua soll Alien-Sonnensegel sein

Die zwei angesehenen Astronomen Shmuel Bialy und Abraham Loeb, die für das Harvard Smithsonian Center for Astrophysics arbeiten, erklärten in ihrem Fachaufsatz, dass Oumuamua ein Sonnensegel war und offenbar als Antriebssystem eines außerirdischen Raumschiffs bzw. Sonde diente. Basierend auf der Flugbahn des Objekts fanden sie dies heraus. Ein solches Sonnensegel befindet sich bereits bei uns auf der Erde in der Entwicklung und kam zum Beispiel bei der japanischen Raumsonde IKARUS zum Einsatz. Das Projekt Breakthrough Starshot wird unter Beteiligung von Abraham Loeb eine Minisonde zum Sternensystem Alpha Centauri entsandt, die ein Sonnensegel als Antrieb verwenden wird.

MEHR AUS DEM WEB

?utm_source=ig_web_copy_link

Außerirdisches Sonnensegel

Wie die beiden Forscher in ihrem Dokument beschreiben, sei Oumuamua ein Sonnensegel von 0,3 bis 0,9 Millimeter Dicke gewesen und würde durch den Strahlungsdruck der Sonne angetrieben. Es handelt sich in ihrer Theorie zufolge um den Weltraumschrott einer außerirdischen Zivilisation. Auf dem Weg durchs All habe das Objekt Materie aufgenommen und führte zu der roten Färbung des Oumuamua. Shmuel Bialy und Abraham Loeb errechneten, dass die Folie eines Sonnensegels locker mehr als 16.000 Lichtjahre ohne Beschädigungen überdauern könnte.

Ursprungsort Vega

Als Oumuamua entlang der Erde flog, passierte es beleuchtete Regionen und verschwand danach mit hohen Tempo in den Weiten des Weltraums. Der interstellare „Botschafter“, wie 1I/Oumuamua in der Sprache Hawaiis heißt, entsandte keine Funksignale während seiner Reise durch unser Sonnensystem. Der Ursprungsort der wohlmöglichen Alien-Sonde oder Raumschiff war der Analyse zufolge das Sternbild Vega. Im Science-Fiction-Film „Contact“ von 1997 stammte ein Alien-Signal aus dem genannten Sternensystem. Fakt ist, bei Oumuamua handelt es sich um das erste entdeckte interstellare Objekt außerhalb unseres Sonnensystems, wie die Internationale Astronomische Union im Oktober 2017 erklärte. Loeb schreibt, es könne sich sogar um eine ganze Reihe Sonden gehandelt haben, die von einer Alien-Zivilisation entsandt wurden, doch von denen habe uns nur eine erreicht. Wahrlich interessante aufschlussreiche Informationen, die aufhorchen lassen. Bisher haben uns nach Angaben offizieller Stellen noch keine Außerirdischen besucht. Der Roswell-Zwischenfall, der Dulce Firefight 1979 und andere Ufo-Ereignisse lassen jedoch etwas anderes vermuten.

Außerirdische entdeckten mit Oumuamua die Erde:

Bildquelle

MEHR AUS DEM WEB

© MAN ON A MISSION. All rights reserved | |

Was sagst du? Klicke auf die Emoji!

cool

Cool

haha

Haha

want

Ich will

wow

Wow

angry

Wütend

5 out of 5 with 9 ratings
  • ´
    ´
    ´
    ´
    ´