Area 52 Dugway Proving Ground   neue Area 51?

Area 52 Dugway Proving Ground: Das neue Area 51?

Spaß & Unterhaltung

Rund 140 Kilometer von der Stadt Salt Lake City im US-Bundesstaat Utah beheimatet, liegt der Dugway Proving Ground, der mittlerweile als Area 52 bezeichnet wird. Die streng bewachte Basis wird von der US-Army betrieben und soll drei mal größer als die berühmte Geheimbasis Area 51 sein. Was offiziell über Area 52 bekannt ist, erfährst du in diesen Artikel. Im Video unten werden spannende Infos zur Geheimbasis geboten.

Dugway Proving Ground Area 52

Vor 77 Jahren wurde der Dugway Proving Ground, heute besser bekannt als Area 52, von der US-Army für die Waffenforschung gegründet. Getestet werden biologische und chemische Waffen. Im Jahr 1968 kam es zu einem gruseligen Zwischenfall mit dem Nervengas VX, bei dem rund 6.000 Schafe im Farmland bei Skull Valley, innerhalb weniger Tage verstarben. Das Nervengas VX wurde im Rahmen der damaligen Testphase von Flugzeugen verteilt, doch durch ungünstige Windverhältnisse wehte die tödliche Chemikalie ins Skull Valley.
Die US-Armee widersprach den Schuldzuweisungen und doch wurden die Landwirte klammheimlich mit Millionensummen entschädigt. Auf rätselhafte Experimente wurde der Betreiber der Seite Muckrock.com im Jahr 2016 durch das Informationsfreiheitsgesetz aufmerksam. Bei einem Test kam „Entomologische Munition“ in Form von Moskitos zum Einsatz, die mit einem gefährlichen Bakterium infiziert und in die Freiheit entlassen wurden. Die Moskitos wurden als biologische Waffen an der eigenen Bevölkerung getestet! Wie Ryan Harris, der Direktor des West Desert Test Center von Area 52, gegenüber dem Sender FOX 13 versicherte, seien alle chemischen und biologischen Materialien defensiver und nicht offensiver Natur. Area 52 Google Maps 

MEHR AUS DEM WEB

UFP-Technologie

Der US-Militärkonzern Lockheed soll dem Ingenieur Don Phillips und des Ex-Konzernchefs Dr. Ben Rich zufolge, mit UFO-Technologie auf Area 52 experimentiert haben. Laut Don Phillips seien die Forscher bei ihrer Arbeit von Wrackteilen des beim Roswell-Zwischenfall im Juli 1947 abgestürzten UFOs unterstützt worden. Die UFOs seien riesig gewesen, hätten in der Luft abrupt gestoppt und vollführten Drehungen. Im nächsten Moment sei das Manöver umgekehrt geflogen worden. Gearbeitet wurde auch an einer „Anti-Schwerkraft“-Technologie. Anwohner sichten regelmäßig UFOs und Flugzeuge, die auf mysteriöse Art verschwinden. Da Vinci Demons🛸👽

Streng geheime Basis

In den Dugway Proving Ground gelangt niemand so einfach rein, alles wird streng bewacht und ein Bereich ist sogar für das Militär selbst nicht zugänglich. Die Forschungsarbeiten sollen keiner externen Kontrolle unterliegen, wie es bei Area 51 der Fall ist. Die Dokumentation „The Sirius Project“ des UFO-Forschers Steven Greer behauptet, dass seit dem 2. Weltkrieg Billionen US-Dollar in einer „Schattenregierung“ verschwunden sind. Teile dieser Gelder könnten in Area 51, Area 52 und weitere Geheimbasen oder Projekte geflossen sein.

Area 52 Dokumentation:

 Neben der Dokumentation gibt es auch einen unterhaltsamen Horror/Science-Fiction Film von Oren Peli: „Area 51“.

Bildquelle

  • matrixdisclosure [Anm. d. Red.: Die ehemels verlinkte Seite "https://www.instagram.com/matrixdisclosure" existiert nicht mehr.] (Bild Nr.: #1)

MEHR AUS DEM WEB


Was sagst du? Klicke auf die Emoji!

Cooles Smily von Man On A MissionCool
Lachendes Smily von Man On A MissionHaha
Ich will Smily von Man On A MissionIch will
Wow Smily von Man On A MissionWow
Wütendes Smily von Man On A MissionWütend

© MAN ON A MISSION. All rights reserved | |

  • Hollywood Trend: Diese Frauen nehmen sich einen Jüngeren
    Andrea Sawatzki packt aus - So dramatisch war ihre Kindheit
    Midsommar: Director’s Cut angekündigt
    Laute Nacht, gruselige Nacht – Wenn die Perchten kommen
    Schüler betreiben Gongbang: Was steckt hinter diesem neuen Trend?