Passwort-Skandal bei Facebook  Hunderte Millionen User betroffen

Passwort-Skandal bei Facebook: Hunderte Millionen User betroffen

Spa├č & Unterhaltung

Das weltweit gr├Â├čte soziale Netzwerk Facebook hat die Passw├Ârter hunderter Millionen User zeitweise im Klartext gespeichert. Auf die Passw├Ârter h├Ątten Mitarbeiter des Konzerns unverschl├╝sselt zugreifen k├Ânnen, doch mittlerweile sei der Fehler behoben worden. Facebook au├čer Kontrolle? Mehr dazu im Video weiter unten.

Unverschl├╝sselte Passw├Ârter

Jahrelang waren die Passw├Ârter von einigen Hundert Millionen Facebook Lite Usern, dutzenden Millionen Facebook-Nutzern und zehntausender Instagram-Anwender f├╝r Facebook-Mitarbeiter unverschl├╝sselt sichtbar. Wie das Unternehmen am 21. M├Ąrz 2019 auf seinen Blog berichtete, habe niemand weder von innen noch au├čen einen Zugriff auf die Daten gehabt. Die Zugangsdaten w├Ąren f├╝r Dritte au├čerhalb des Konzerns nicht einsehbar gewesen. Zur Sicherheit seien alle Facebook-User informiert worden, die von dem Fehler betroffen waren und dazu aufgefordert ihr Passwort zu ├Ąndern. Bei einer Routine-Pr├╝fung im Januar fiel der Bug auf, der sogleich ausgemerzt wurde. Laut den internen Regelungen h├Ątten die Zugangskennungen unleserlich gemacht werden sollen, doch dies passierte offenbar nicht.

MEHR AUS DEM WEB

├ťber 500 Millionen Betroffene?

Vor der Bekanntgabe des denkw├╝rdigen Sicherheitsproblems seitens Facebook hatte der erfahrene IT-Fachmann Brian Krebs ├╝ber den Fehler geschrieben. Wie er auf seinem Blog basierend auf einer anonymen Facebook-Quelle berichtete, seien die Passw├Ârter f├╝r fast alle Mitarbeiter des Konzerns zug├Ąnglich gewesen. Jedoch sei ein Zugriff gl├╝cklicherweise nicht geschehen. Von 200 bis 600 Millionen Betroffenen ist die Rede und kann als ein Skandal f├╝r Facebook bezeichnet werden. Laut dem Sicherheitsexperten reichten die Passw├Ârter sieben Jahre zur├╝ck. Auf den Blog-Artikel von Brian Krebs reagierte das soziale Netzwerk bisher nicht. Eine Stellungnahme mit allen Details zu dem gravierenden Sicherheitsproblem l├Ąsst auf sich warten. In den letzten Jahren wurde Facebook mit einigen Skandalen konfrontiert, mit denen das Unternehmen noch immer zu k├Ąmpfen hat. Datensch├╝tzer sehen den m├Ąchtigen Konzern sehr kritisch, weil er teils sensible Daten von den Nutzern f├╝r Werbezwecke sammelt und mit Werbung den Gro├čteil seiner Milliardeneinnahmen erwirtschaftet. Aktuell z├Ąhlt Facebook rund 2,23 Milliarden Nutzer und geh├Ârt mit etwa 560 Milliarden US-Dollar B├Ârsenwert nach Apple zu den wertvollsten Firmen der Welt.

Facebook au├čer Kontrolle


Was sagst du? Klicke auf die Emoji!

Cooles Smily von Man On A MissionCool
Lachendes Smily von Man On A MissionHaha
Ich will Smily von Man On A MissionIch will
Wow Smily von Man On A MissionWow
W├╝tendes Smily von Man On A MissionW├╝tend

┬ę MAN ON A MISSION. All rights reserved | |

  • Hollywood Trend: Diese Frauen nehmen sich einen J├╝ngeren
    Andrea Sawatzki packt aus - So dramatisch war ihre Kindheit
    Midsommar: DirectorÔÇÖs Cut angek├╝ndigt
    Laute Nacht, gruselige Nacht ÔÇô Wenn die Perchten kommen
    Sch├╝ler betreiben Gongbang: Was steckt hinter diesem neuen Trend?