Reise kann beginnen  Mission Atameo

Die Reise kann beginnen: Mission Atameo

Auto & Reise
Dies ist die Story, wie alles begann. Mission Atameo konnte beginnen. Unser Pilot lehnt das Flugzeug zur Seite und macht eine scharfe Wendung, bevor die Maschine auf eine unwirkliche Höhe von 100m abgesenkt. Die spĂ€rlich verteilten trockenen BĂŒsche des australischen Hinterlandes eilen an uns vorbei. Australische Buschpiloten sind KĂŒnstler, mehr als alle Anderen. Als wir einen Fluss ĂŒberqueren, schaffe ich es, ein schnelles Bild zu machen, wĂ€hrend Dag die Koordinaten auf seinem Garmin markiert: „Toller Platz fĂŒr ein Lager“!

Land Rover Experience Tour

Dag Rogge ist der Expeditionsleiter der Land Rover Experience Tour und gemeinsam erforschen wir den roten Kontinent fĂŒr die wildesten Offroad-Tracks, die wir finden können. Unsere Strategie ist zugleich so einfach, wie es aufregend ist: Wir haben ein kleines Flugzeug gechartert und dem Piloten gesagt, dem holprigsten Weg in die WĂŒste zu folgen. Wir haben die Spuren aufgezeichnet und vergleichen sie mit dem, was wir aus alten MilitĂ€rkarten und Google Earth aufbringen konnten. Jede Expedition beginnt mit vielen verschiedenen StĂŒcken, die wir versuchen zu verbinden, um es zu einem wahren Lebenserlebnis zu gestalten. Auf unserem Flug sind meine Kopfhörer kaputt gegangen, was mich komplett von unserem Piloten Dag abschneiden lĂ€sst, denn der LĂ€rm in diesem kleinen Flugzeugen macht es nahezu unmöglich, ohne Kommunikationssystem zu sprechen. Ich war auf mich allein gestellt. Stundenlang. Ich hatte kein GPS, um Punkte zu markieren, die ich fĂŒr interessant hielt. Alles was ich hatte war mein Telefon, also kletterte ich durch meine Apps und suchte nach Weisen, nachzuahmen, was ich normalerweise mit einem eigenstĂ€ndigen GPS-GerĂ€t machen wĂŒrde. Nun, das war nicht mein erstes Rodeo, also hatte ich ein paar Applications parat, mit denen ich in der Vergangenheit gespielt habe. Mit vier bis fĂŒnf verschiedenen Anwendungen schaffe ich es, so ziemlich alles zu machen, was Dag mit seinem Garmin zu tun weiß. Eine App hat Offline detaillierte Maps, eine Andere genau aufgezeichnete Routen, eine Weitere platziert Fotos auf einer Karte und lĂ€sst mich Notizen dazu hinzufĂŒgen. Ich bin sehr davon beeindruckt, was ich mit einem Smartphone erreichen kann, obwohl ich mich 100 Meter ĂŒber einem der entlegensten Orte auf der Erde befinde. Ohne Turm oder Signal in der NĂ€he. Jetzt, wo mir bewusst wird, zu was die Hardware fĂ€hig ist, beginne ich ĂŒber das Potenzial nachzudenken, welches erreicht werden kann, wenn man die ganzen Komponenten mit der richtigen Software kombiniert. Ich notiere mir die Ideen und Möglichkeiten auf und bin fertig, bevor wir landen. Wie weit kann man das theoretisch pushen? Kann man ein Smartphone zu einem voll funktionsfĂ€higen GPS-GerĂ€t machen? Kann man vielleicht sogar darĂŒber hinausgehen und etwas ganz Neues erschaffen? Was ist aus dieser Idee geworden? Erfahrt alles ĂŒber das Projekt ATAMEO!

Zum Interview

MEHR AUS DEM WEB

Was sagst du? Klicke auf die Emoji!

Cooles Smily von Man On A MissionCool
Lachendes Smily von Man On A MissionHaha
Ich will Smily von Man On A MissionIch will
Wow Smily von Man On A MissionWow
WĂŒtendes Smily von Man On A MissionWĂŒtend

  • Lazareth Cafe Racer: Das Bike aus der Zukunft
    Ohne Kompass! - So funktioniert orientierung am Himmel
    Den Weihnachtsmann in Lappland besuchen - dafĂŒr ist kein Mann zu alt
    Kennt ihr diese fantastischen Autos?
    Deutschlandtakt soll Bahn pĂŒnktlicher machen