SACRAMENTO CA - DECEMBER 8: Clint Eastwood arrives at the California Hall of Fame ceremonies at the Sacramento Memorial Auditorium in Sacramento California on December 8 2011

Clint Eastwood: ein wahrer amerikanischer Held

Künstler

Bekannt wurde der US-amerikanische Schauspieler Clint Eastwood als wortkarger Action- und Westernheld in Italo Western. Zum internationalen Superstar stieg Clint Eastwood in den 1970er Jahren auf, als er unter der Regie von Don Siegel Dirty Harry verkörperte, einen Polizeiinspektor, der auf der Jagd nach einem psychopathischen Serienmörder ist. In den 1980er Jahren arbeitete Clint Eastwood vermehrt als Regisseur und verwirklichte verschiedene Projekte, die nicht auf ein Massenpublikum ausgelegt waren. Und auch politisch ist Clint Eastwood kein unbeschriebenes Blatt: Seit den 1950er Jahren wählt er die Republikaner und unterstützte auch mehrere Präsidentschaftskandidaten. Als Politiker war er auch selbst aktiv, so wurde er 1986 in seinem Heimatort Carmel 1986 mit großer Mehrheit zum Bürgermeister gewählt. Dieses Amt hatte er bis 1986 inne.

Clint Eastwood: Sein Leben

Geboren wurde Clint Eastwood am 31. Mai 1930 in San Francisco als Sohn von Ruth Runner und Clinton Eastwood. Jener war eigentlich Buchhalter, zog aber während der Zeit der Depression in den 1930er Jahren mit seiner Familie auf der Suche nach Arbeit durch das Land. Deshalb war Clint Eastwood dazu gezwungen, zeitweise bei seiner Großmutter in Sunol zu leben. Der junge Clint Eastwood galt als introvertiert und schüchtern, besuchte mehrere Schulen und brach 1948 sein Studium am College ab. Daraufhin jobbte er unter anderem als Lagerarbeiter, Tankwart, Holzfäller und Heizer. Seine wahre Berufung fand er schließlich in den 1950er Jahren, nachdem er beim Militär David Janssen kennengelernt hatte. Dieser schlug Clint Eastwood nämlich vor, sein Glück als Schauspieler zu versuchen.

MEHR AUS DEM WEB

Eine traumhafte Karriere

Seine traumhafte Karriere startete Clint Eastwood in den 1950er Jahren, als er Testaufnahmen bei Universal Pictures absolvierte und beim Studio einen Halbjahresvertrag sowie Schauspielunterricht bekam. Ab 1955 hatte er in verschiedenen Produktionen Kleinst- und Nebenrollen. Nachdem er zwischendurch finanziell etwas in die Bredouille geraten war, erhielt er schließlich eine Rolle in der Westernserie Rawhide. Den großen Durchbruch hatte Clint Eastwood aber dem Regisseur Sergio Leone zu verdanken, der ihn für den Western „Für eine Handvoll Dollar“ verpflichtete. Für Clint Eastwood hatte sich Leone entschieden, weil er mit einem kleinen Budget arbeiten musste und sich keinen der großen Stars wie etwa Henry Fonda leisten konnte. Obwohl der Film von der Kritik zwiespältig betrachtet wurde, wurde er ein sensationeller Erfolg an den Kinokassen und löste eine wahre Italo-Western-Welle aus. In seiner Paraderolle als zynischer und namenloser Fremder wurde Clint Eastwood zu einer regelrechten Ikone der Popkultur. Es sollte allerdings noch einige Jahre dauern, bis sich Clint Eastwood auch in den USA als Schauspieler etablieren konnte. Dies gelang ihm erst, nachdem sich der Film „Zwei glorreiche Halunken“ in den USA als Erfolg erwiesen hatte. Der Rest seines Lebenslaufes ist ein Stück Filmgeschichte. 


Was sagst du? Klicke auf die Emoji!

Cooles Smily von Man On A MissionCool
Lachendes Smily von Man On A MissionHaha
Ich will Smily von Man On A MissionIch will
Wow Smily von Man On A MissionWow
Wütendes Smily von Man On A MissionWütend

© MAN ON A MISSION. All rights reserved | |

  • Kevin Feige: der erfolgreichste Produzent der Welt
    Ryan Reynolds: mit Deadpool und Traumfrau zum Erfolg
    Karl Lagerfeld:
    David Lee Roth: ein Poser vor dem Herrn
    Stephen King: Ist er wirklich der Meister des Grauens?