The Sinner (Cora)  Episches Crime-Spektakel auf Netflix mit starkem Finale!

The Sinner (Cora): Episches Crime-Spektakel auf Netflix mit starkem Finale!

Musik & TV

The Sinner Season 1: Für die Serienfans unter euch haben wir einen kleinen Serientipp. Netflix hat kürzlich Staffel 2 von The Sinner ins Programm aufgenommen. Grund genug für uns, die erste Staffel als kleines Serienjuwel vorzustellen. In acht Folgen erleben wir eine extrem spannende Kriminalgeschichte rund um eine junge Frau, die einen Mord begeht. Wäre jetzt nix besonderes, gäbe es hier nicht eine dunkle Vergangenheit, die Auslöser für die Tat darstellte. Von Folge zu Folge hat der Zuschauer hier eine neue Theorie. Bis alles am Ende in einem furiosen Finale endet, mit dem so gar nicht gerechnet werden kann!

The Sinner: 6 Folgen lang fesselt die Frage „Was ist Cora jetzt wirklich passiert?“

Ich fasse für euch den Plot mal kurz zusammen. Eine junge Mutter (Cora) besucht mit ihrem Dreijährigen und ihrem Ehemann den Strand. In einem Moment schält sie ihrem Sohn noch einen Apfel, um im nächsten Moment mit dem Messer auf einen vollkommen unbeteiligten Menschen am Strand einzustechen und diesen zu ermorden. 

 Bei der Polizei und vor Gericht bekennt sie sich schuldig, alles sehr strange. Besonders für ihren Ehemann, der die Situation so gar nicht einschätzen kann. Ein älterer Polizist nimmt sich des Falles an. Der versucht nun für die Mörderin herauszufinden, was mit dieser in der Vergangenheit passierte. Und was dazu führen konnte, dass sie eine so grausame Tat begeht. Die Storyline basiert auf dem Bestseller „Die Sünderin“.

MEHR AUS DEM WEB

The Sinner lädt zum Miträtseln ein und belohnt mit einem „Damit habe ich jetzt echt nicht gerechnet“-Moment

Von Folge zu Folge wird die Vergangenheit der jungen Frau weiter aufgedeckt. Da kommt dann einiges zusammen (Familienbande, Mutter, schlimmer Vorfall,…), ich spare mir aber weitere Details, um nix zu spoilern. Ab Folge fünf oder sechs geht ihr garantiert davon aus, die Lösung des Rätsels gefunden zu haben. Folge 7 löst den Fall mit einer spektakulären Wendung (mega heftig, auf keinen Fall vorspulen, weil der Beginn der Sequenz eher sehr stupide erscheint) auf. Und in Folge acht erleben wir so eine Art „Was danach geschah…“ & Gesamtauflösung. Die Serie ist wirklich mega gut gemacht. Jessica Biel spielt sehr überzeugend. Ihr Ehemann (Christopher Abbot), mit deutlicher Jon Snow-Ähnlichkeit, auch. Am besten fand ich den älteren Cop. Der „erdet“ die Storyline sinnvoll. Gleichzeitig lernen wir auch den Cop näher kennen. Staffel 2 ist keine Fortsetzung von Staffel 1. Beide Staffeln besitzen einen eigenen Plot. Season 1 heißt „Cora“ und Season 2 „Julian“. Der Cop spielt in beiden mit, das konnte ich schon rausfinden. Ich stürze mich heute in Season 2 und kann Staffel 1 wirklich auf ganzer Linie empfehlen. So geht Crime-Unterhaltung.


Was sagst du? Klicke auf die Emoji!

Cooles Smily von Man On A MissionCool
Lachendes Smily von Man On A MissionHaha
Ich will Smily von Man On A MissionIch will
Wow Smily von Man On A MissionWow
Wütendes Smily von Man On A MissionWütend

© MAN ON A MISSION. All rights reserved | |

  • Arrival: Ein Film, mehr als authentisch
    Eric Clapton: The Godfather of Blues
    Silicon Valley Staffel 6: HBO beendet Tech-Comedy mit finaler Staffel
    Wie Rammstein entstanden ist – harter Sound für harte Kerle
    Chuck Berry: eine Legende mit der Gitarre und Vater des Rock'n'Roll